Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
eza!-Mitarbeiter, wie hier Dirk Patermann suchen ständig nach Verbesserungsmöglichkeiten.
(Bildquelle: eza!)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Mittwoch, 4. November 2015

Landkreis Oberallgäu erhält European Energy Award

Der Landkreis Oberallgäu ist der erste Landkreis in Bayern, der für seinen herausragende Energie- und Klimaschutzpolitik den European Energy Award (eea) erhält. Die Auszeichnung wird bei einer Feierstunde am 18. November in Bobingen vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz überreicht. Landrat Anton Klotz sieht den European Energy Award als Anerkennung und Ansporn zugleich – für die Umsetzung weiterer Maßnahmen im Sinne einer nachhaltigen Energiepolitik.

Beim European Energy Award handelt es sich um ein Qualitätsmanagementsystem, das sich bereits in mehreren Allgäuer Gemeinden als wichtiges Instrument für eine kontinuierliche und tatsächlich nachhaltige Energie- und Klimaschutzpolitik bewährt hat. Am Anfang einer eea-Teilnahme steht dabei die Analyse des Ist-Zustandes. Also die Frage, welche Energie- und Klimaschutzprojekte bereits realisiert wurden. Die Ergebnisse fließen in ein Stärken-Schwäche-Profil ein. Noch nicht ausgeschöpfte Potenziale können identifiziert und Prioritäten für künftige Maßnahmen definiert werden. „Der Prozess bleibt permanent im Gang“, nennt Klotz als Vorteil der eea-Teilnahme. „Konzepte und Vorschläge verschwinden nicht in irgendwelchen Schubladen.

Besonders gelobt wurde der Landkreis Oberallgäu von den externen Auditoren für sein Bestreben, die Landkreisgemeinden in die Themenkreise Energie und Klimaschutz einzubeziehen. So bietet das Landratsamt den Gemeinden und Städten die Möglichkeit, sich an einer Energieallianz zu beteiligen. Mit der Teilnahme verpflichten sich die Kommunen unter anderem zur monatlichen Ermittlung und Auswertung des Energieverbrauchs ihrer Liegenschaften. Vom Landkreis gibt es dafür eine finanzielle Unterstützung. Daneben liefert der Landkreis jeder Gemeinde bis zum Jahresende eine Energie- und CO2-Bilanz, die den Energieverbrauch, aber auch die Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen über die vergangenen Jahre aufzeigt.

Bei seinen eigenen Liegenschaften hat der Landkreis bereits 1993 mit der energetischen Gebäudesanierung begonnen. „Zu einem Zeitpunkt, als noch kaum jemand über dieses Thema sprach“, betont Dr. Hans-Jörg Barth vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!), der den Landkreis im eea-Verfahren unterstützt hat. Bestes Beispiel dafür, wie ernst man es mit der Energieeffizienz nimmt, ist das Berufsschulinternat in Immenstadt. Obwohl die Nutzfläche um 550 Quadratmeter erweitert wurde, ist der Energieverbrauch dank energieoptimierter Umbaumaßnahmen um 40 Prozent gesunken. Für Energieeinsparungen in Höhe von 10 bis 15 Prozent sorgt zudem das kommunale Energiemanagement. Spezialisten vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) suchen dabei regelmäßig nach Möglichkeiten, die Anlagetechnik der landkreiseigenen Liegenschaften zu optimieren. 

Als vorbildlich bezeichneten die Auditoren das landkreiseigene Förderprogramm „Baubegleitung“. Bauherren oder Hausbesitzer, die ihr Gebäude energetisch auf Vordermann bringen und dafür regionale Fachleute engagieren, bekommen vom Landkreis bis zu 4000 Euro.

Weitere Punkte für den European Energy Award sammelte der Landkreis auf den Gebieten Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel, wie der Bergwaldoffensive oder dem Bau des Iller-Hochwasserpolders. 

58 Prozent der möglichen Punkte hat der Landkreis Oberallgäu mit seinen Maßnahmen bereits erreicht – so lautet das Fazit der Auditoren, die die Landkreis-Klimaschutzaktivtäten genauestens unter die Lupe genommen haben. 50 Prozent sind für die Auszeichnung mit dem European Energy Award nötig. In vier Jahren kommen die Auditoren wieder. „Sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen, das gibt es beim European Energy Award nicht“, weiß Landrat Toni Klotz und fügt hinzu: „Gerade das macht dieses Programm und diese Auszeichnung so wertvoll.“


Tags:
auszeichnung energie bayern allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Tim Kamrad
Dance with Danger
 
Amy Macdonald
Dream On
 
Liam Payne & Rita Ora
For You (Fifty Shades Freed)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum