Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Knappe Niederlage bedeutet Pokal- Aus für Sonthofen
01.09.2011 - 05:25
Der 1. FC Sonthofen scheidet nach der knappen 2:3 (0:1) Niederlage gegen den SC Fürstenfeldbruck erhobenen Hauptes aus dem Pokalwettbewerb aus.
In der zweiten Halbzeit hätten die Oberallgäuer das Ruder beinahe noch herum gerissen. Deshalb war FC-Coach Bernd Kunze trotz der Niederlage gar nicht so unzufrieden mit seiner Mannschaft. Die hat nach der Pause alles gegeben und wäre für ihre mutige Spielweise nach Vorn beinahe noch belohnt worden.

Die ersten 45 Minuten waren allerdings noch verbesserungswürdig. Da agierte der FCS viel zu behäbig und war leicht auszurechnen. Ganz anders präsentierte sich der SC Fürstenfeldbruck. Sie bestimmten das Tempo und zeigten schöne Ballstafetten. Ihr Spiel in die Spitze war druckvoll. Folgerichtig gingen die Gäste in der 22 Minute in Führung. Den ersten Knaller von Lokietz konnte Torwart Liebherr noch reaktionsschnell abwehren, gegen den Nachschuss von Schauer war er aber machtlos.

In der zweiten Halbzeit wurden die Hausherren stärker. Ihre Körpersprache war jetzt eine ganz andere. Sie erkämpften sich Feldvorteile und kamen zu einer Reihe guter Möglichkeiten. Die Beste vergab Andi Maier in der 65. Minute als er von Marquardt mustergültig freigespielt wurde. Der nächste Treffer fiel aber auf der Gegenseite durch einen Fernschuss von Thomas Krovinovic (69.), der von der Unterkante der Querlatte zum 2:0 ins Sonthofer Tor gesprungen war. Davon unbeirrt schlugen die Oberallgäuer kurz darauf mit dem 1:2 Anschlusstreffer von Felix Thum zurück. Sie wurden nun immer stärker. Der dynamischer Antritt von Daniel Falger mit einer Maßflanke auf Dennis Marquardt schloss dieser (78.) zum 2:2 Ausgleich ab. Die Entscheidung in diesem spannenden Pokalspiel fiel kurz vor dem Ende zu Gunsten der Gäste. Marco Bosnjak traf aus kurzer Entfernung zum 3:2 für den SC Fürstenfeldbruck.

Torfolge:
22. Minute 0:1 Philipp Schauer
69. Minute 0:2 Thomas Krovinovic
73. Minute 1:2 Felix Thum
78. Minute 2:2 Dennis Marquardt
87. Minute 2:3 Marco Bosnjak

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum