Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Gasgeruch festgestellt - Hochhaus evakuiert
03.02.2013 - 06:58
Merkbarer Gasgeruch konnte im Keller eines Hochhauses in der Metzlerstraße festgestellt werden. Unter Atemschutz ging ein Trupp zu Messungen vor. Eine Explosionsgefahr konnte nicht festgestellt werden, auch weil sofort das Gebäude belüftet wurde.
Die Bewohner des mittleren Blocks wurden gebeten das Gebäude zu verlassen und ins Nahe gelegene Pfarrheim zu gehen. Hier wurden sie vom BRK betreut.

Die Ursache konnte dann in einem Kellerabteil gefunden werden. Eine kleine Gaskartusche war nicht zu gedreht und gaste aus. Nach gründliche Belüftung der gesamten Kellerräume rückten die Einsatzkräfte wieder ab.

Ergänzende Meldung der Polizei von Sonntag, 12 Uhr
Einen Großeinsatz der Feuerwehr Sonthofen löste die Mitteilung über Gasgeruch am Samstag, 02.02.13, gegen 18.25 Uhr, in einem Hochhaus in der Metzlerstraße in Sonthofen aus. Da der Gasgeruch anfänglich nicht lokalisiert werden konnte, wurde der Mitteltrakt des Hochhauses mit 28 Personen kurzzeitig evakuiert und die Bewohner im nahegelegenen Pfarrheim untergebracht. Kurze Zeit später wurde die Feuerwehr jedoch fündig und konnte in einem Kellerabteil die Ursache des Gasgeruchs ausmachen. Eine kleine Gaskartusche an einem Lötkolben wurde vermutlich nicht richtig zugedreht, so dass sich die Kartusche entleerte. Die Kellerräume wurden von der Feuerwehr entlüftet und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Sachschaden ist nicht entstanden.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum