Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Heiko Vogler ist enttäuscht von den Zuschauerzahlen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Specht)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Sonntag, 26. Februar 2017
Ein Bericht von Alexander Fleischer

Eishockey oder Musikantenstadl?

Der ERC Sonthofen kämpft mit geringen Zuschauerzahlen

Die Eishockeysaison 2016/2017 begann für den Oberligisten aus dem Allgäu enttäuschend. Bis November verlor die Mannschaft fast jedes Spiel und die Zuschauerzahlen sanken.

Die Maximale Zuschaueranzahl in dieser Saison liegt bei 778. Das ist extrem wenig, denn in den Bayernliga Play-Offs 2010/2011 hatte der Verein im Durchschnitt knapp 2100 Zuschauer. Den traurigen Minusrekord erreichten die Bulls beim gestrigen Heimspiel gegen den (zu der Zeit noch) Tabellenersten. Nur 386 Eishockeyfreunde schauten sich das spannende Spiel gegen die Selber Wölfe an.

In der anschließenden Pressekonferenz äußerte sich Trainer Heiko Vogler auf Nachfrage zu dem Thema.

„Ich persönlich, Heiko Vogler, finde es total enttäuschend. Wir spielen hier seit Wochen und Monaten ein richtig attraktives Eishockey in der Oberliga.“

Er forderte auch nochmal Sonthofens Bürger auf, ins Stadion zu kommen und die Mannschaft zu unterstützen.

„Ich kann nur einen Appell an die Stadt und an die Zuschauer richten: Kommt ins Stadion, wenn ihr attraktives Eishockey sehen wollt. Wenn ihr es nicht wollt, dann bleibt einfach Zuhause und schaut den Musikantenstadl an. Ich finde es traurig, ich denke die Mannschaft hat mehr verdient, die Stadt und die Spieler haben mehr verdient. Aber gut, ich kann mich darüber nicht mehr aufregen. Ich habe mich da schon lang genug aufgeregt.“

Ob das Fernbleiben der Zuschauer an den kalten Temperaturen, der aktuellen Grippewelle, diversen Faschingspartys oder der Faulheit, extra ins Stadion zu gehen, liegt bleibt Spekulation. Es kann auf jeden Fall nicht daran liegen, dass die Leute den Weg nicht kennen. Vogler verbreitete in der Pressekonferenz nämlich nochmal die Adresse des Eisstadions.

„Unser Fokus liegt hier ganz klar auf dem Sport, auf dem Eishockey. Wer es sehen will kommt in die Hindelanger Straße 24, ich sag es auch nochmal, in 87527 Sonthofen. Falls er den Weg nicht kennt kann er es ins Navi eingeben.“

Auch an der spielerischen Leistung kann es nicht liegen. Die Bulls aus Sonthofen schafften es, sich seit Dezember vom letzten auf den 7. Tabellenplatz vorzuarbeiten. Zuletzt besiegte die Mannschaft sogar den Spitzenreiter aus Selb mit 4:3.

Nach dem Spiel verlor auch der Trainer des VER Selb, Henry Thom, einige Worte zu dem Zuschauermangel in Sonthofen.

„Zuschauer ist natürlich ein Thema, das überall schwierig ist. So ein Spiel wie heute hätte auch mehr als 380 Zuschauer verdient. So wie Sonthofen sich jetzt in der Meisterrunde präsentiert, hätten sie es auch verdient vor vollem Haus zu spielen. Da muss ich den Hut ziehen, dass ihr das trotzdem alles gewuppt bekommt und wünsche euch, dass ihr nächste Woche ein volles Haus habt.“

Das nächste Heimspiel der Bulls findet am 5. März statt. Das Spiel gegen die Blue Devils Weiden startet um 18.00 Uhr. Kommt ins Stadion und unterstützt die Mannschaft. Mit vielen Zuschauern spielt es sich auf dem Eis leichter. WIR SIND SONTHOF!


Tags:
sport eishockey zuschauer erc sonthofen bulls minusrekord musikantenstadl heiko vogler trainer sonthofen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Verdächtige Wahrnehmungen in Sonthofen - Mann ohne Hose hinter Büschen gesehen
Gestern Abend, gegen 20.45 Uhr, haben zwei Fußgängerinnen im Bereich Am Gribesgraben eine unbekannte, männliche Person beobachten können, wie dieser ...
Zwei Topspiele am Wochenende für die Frauen der Indians - Spiel gegen den Tabellendritten Ingolstadt und Spitzenreiter Planegg
Ein richtungsweisendes Wochenende steht für die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen auf dem Programm. Am Samstag um 20 Uhr tritt der amtierende Meister beim ...
AllgäuStromVolleys vor Wochenende unter Druck - Punkte gegen Waldmires sollten dringend her
Für die AllgäuStrom Volleys heißt es am kommenden Samstag (23.11., 19:30 Uhr) wieder Heimspiel. Gegen den TV Waldgirmes wollen die Sonthofer ...
Die BierOper im Stadltheater Blohnhofen - Premiere am 29./30.11. 2019
Am 29. und 30.11.2019 findet die Premiere des neuen, bayerischen Unterhaltungsformat "Die BierOper" im Stadltheater Blonhofen statt. Mit viel Witz und ...
Neue Sicherheitswacht für Babenhausen - Polizei sucht interessierte Bewerber für Ehrenamt
Babenhausen soll eine Sicherheitswacht bekommen. Die Sicherheitswacht Babenhausen soll aus bis zu acht Personen aus Babenhausen und Umgebung bestehen, die Interesse an ...
Kreisausschuss Unterallgäu beschließt Bewerbung - Landkreis will "Gesundheitsregion plus" werden
Der Landkreis will die medizinische Versorgung und Prävention im Unterallgäu weiter verbessern: Der Kreisausschuss des Unterallgäuer Kreistags sprach sich ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Chainsmokers & ILLENIUM feat. Lennon Stella
Takeaway
 
Chumbawamba
Tubthumping
 
Lauv & Troye Sivan
i´m so tired...
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum