Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

ERC Sonthofen ist heiß auf die neue Saison - Start gegen Waldkraiburg
03.10.2012 - 20:02
Nach den beiden erfolgreichen letzten Spielzeiten in der Eishockey-Bayernliga geht der ERC Sonthofen auch in die neue Saison sehr optimistisch.
Die Verantwortlichen haben alles getan, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen und es wird auch kein Geheimnis um das Saisonziel gemacht – das ist ganz klar die bayrische Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Oberliga. Doch bis dahin steht noch viel Arbeit vor dem Team um Coach Harald Waibel. Auch wenn die Vorbereitungsspiele schon gezeigt haben, dass der ERC gut in Form ist, so geht es in den Punktspielen sicherlich ganz anders zur Sache.

Erster Gegner zum Saisonstart wird am kommenden Freitag, 5.10.12, um 20 Uhr in eigener Halle der EHC Waldkraiburg sein. Um die Fans auf dieses Spiel und die neue Saison einzustimmen, steigt ab 18 Uhr eine „Eis-up-Party“ in der Eishalle.

Mit Michael Waginger hat der ERC den wohl spektakulärsten Neuzugang in der Bayernliga zu bieten, doch auch die anderen Verstärkungen Andreas Kleinheinz, Dejan Pungarsek und Josh Rabbani lassen die Fans auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Da fast die komplette Mannschaft des Vorjahres wieder für den ERC aufs Eis geht und die jungen Wilden aus dem Nachwuchs wie Waibel, Adebar, Berger oder Schütze nachdrängen, ist sich auch Coach Harald Waibel sicher, eine gute Rolle in der Bayernliga spielen zu können. Aus der letzten Saison dürfte sein Team schon daran gewöhnt sein, als Favorit in die meisten Partien zu gehen. Dies wird wohl auch in den beiden Spielen vom ersten Punktspielwochenende gegen Waldkraiburg und beim Aufsteiger Höchstadt der Fall sein. Der kleine Dämpfer mit der Niederlage im letzten Vorbereitungsspiel in Memmingen dürfte allen klar gemacht haben, dass Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute vonnöten sein wird, um die Saisonziele zu erreichen.

Der Freitaggegner Waldkraiburg hat sich enorm verstärkt, denn mit Verteidiger Riemel und den Stürmern Birk, Barth und Varianov kamen gestandene Bayernligaspieler zum Team des neuen Trainers Elvis Beslagic. Zudem wurde mit Sebastian Weiß ein Keeper aus der Oberliga verpflichtet. Gerade der ehemalige ERC-Spieler Varianov wird heiß sein auf das Match. Außerdem hat Waldkraiburg mit den Piskunov-Brüdern und Martin Führmann weitere Stürmer in den eigenen Reihen, die sehr torgefährlich sind.

Am Sonntag wartet auf den ERC dann ein Gegner, der heiß ist auf die neue Saison, denn nach dem Aufstieg hat man in Höchstadt eine Mannschaft aus vielen Routiniers und talentierten jungen Spielern gebildet. Die starken Stürmer Jun, Michalek und Stribny werden durch die Neuzugänge Petr Gulda aus Passau und die beiden Nürnberger Dam und Pruett unterstützt. Somit wird es auch in Höchstadt eine schwierige Aufgabe für den ERC.

Beim ERC fällt in den nächsten Spielen sicher Josh Rabbani aus, der sich eine Knieverletzung zugezogen hat. Ob Björn Friedl nach seiner Sprunggelenkverletzung schon wieder voll einsatzfähig ist, wird sich kurzfristig herausstellen. Ansonsten sollten aber alle Spieler an Bord sein, do dass man beim ERC auf zwei Erfolge hofft.

Programmtipp:
EISHOCKEY LIVE am Freitag ab 19:00 Uhr. Nur bei AllgäuHIT

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum