Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Corona-Pressekonferenz mit Kemptens Oberbürgermeister Kiechle und dem Oberallgäuer Landrat Klotz
(Bildquelle: AllgäuHIT | Leon Dauter)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Mittwoch, 11. März 2020

Corona: Oberallgäu und Kempten verschärfen Maßnahmen

Der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten treffen verschärfte Maßnahmen um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Am Freitag (13.3.2020) wird eine Allgemeinverfügung in Kraft treten. Diese untersagt jeglichen Besuch in Alten- und Pflegeheimen, Einrichtungen, die dem Pflege- und Wohnqualitätsgesetz unterfallen sowie akut-stationären Einrichtungen. Zudem werden alle Veranstaltungen mit über 500 Besuchern abgesagt. Zur schnelleren Testung von konkreten Verdachtsfällen wird außerdem ein "Drive-In-System" eingerichtet. Vorgestellt wurden die Maßnahmen bei einer Pressekonferenz am Mittwochnachmittag im Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen.

Ausnahmen der Allgemeinverfügung sind therapeutisch oder medizinisch notwendige Besuche, das Betreten durch Handwerker für nicht aufschiebbare bauliche Maßnahmen am Gebäude sowie durch Angehörige bei Vorliegen eines dringenden Notfalls. Diese Personen müssen den Besuch vorher telefonisch bei der Einrichtung ankündigen. Grund für den Beschluss sei der Schutz der Alten und Kranken, da diese die Risikogruppe für einen dramatischen Verlauf der Infektion mit dem Corona Virus darstellen, so der Landrat Anton Klotz. Bei Nichteinhaltung dieser Verfügung droht ein Bußgeld gemäß des Infektionsschutzgesetzes.

Der stellvertretende Leiter des Gesundheitsamtes Oberallgäu/Kempten Herr Dr. Ludwig Walters schilderte, dass sie weiterhin von steigenden Fallzahlen ausgehen und die Situation vergleichbar mit der in Norditalien sei. Das Ziel aller beschlossener Maßnahmen sei die Infektionsketten zu verlangsamen, Risikogruppen zu schützen und nicht das öffentliche Leben lahm zu legen, so Herr Walters.

Die vom Freistaat Bayern in Kraft gesetzte Verfügung, alle Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern abzusagen wurde vom Landkreis Oberallgäu und der Stadt Kempten auf Veranstaltungen ab 500 Personen erweitert. Dies soll vor allem auch Klarheit bei allen Veranstaltern schaffen. Bei Veranstaltungen mit unter 500 Besuchern appelierten alle Anwesenden weiter auf die Vernunft und die Eigenverantwortung der jeweiligen Veranstalter. Die Frage wer die Kosten für aufgekommene Schäden durch abgesagte Veranstaltungen übernimmt, beantwortete Herr Klotz ganz klar mit: "nicht der Landkreis oder die Stadt". Morgen würden sich jedoch die Ministerpräsidenten treffen und darüber konferieren, ob nicht eine staatliche Entschädigung in Frage kommt.

Drive-In-Schalter am Marktanger in Sonthofen ab Freitag
Dr. Ludwig Walters stellte die neue Lösung für schnellere Tests vor. Da die komplexe Klärung und Diagnostik auf den Virus in den meisten Arztpraxen nicht durchgeführt werden kann, wurde vom Gesundheitsamt Oberallgäu/Kempten ein Fahrdienst eingerichtet, welcher bei Verdachtsfällen Hausbesuche durchführt und Abstriche nimmt. Da die Zahlen jedoch rapide steigen und der Fahrdienst schnell überlastet ist, soll weiter ein Drive-In Verfahren in Kraft gesetzt werden. Dieser wird am Marktanger in Sonthofen schon diesen Freitag eröffnet. Dort werden Menschen getestet, die bereits mit dem Gesundheitsamt gesprochen haben und für diese einen klaren Verdachtsfall darstellen. Die häusliche Quarantäne wird in diesen Fällen auf eine "Autoquarantäne" erweitert, so Walters. Das selbe System wird am Montag in Kempten beginnen. Er betonte, dass die Fahrdienste weiter fahren werden um Patienten zu testen, die nicht in der Lage sind selbst Auto zu fahren. Dieses Drive-In stellt eine der "kreativen Lösungen" dar, welche wohl in nächster Zeit mehr gefordert werden, so Walters weiter.

Der Kemptener Oberbürgermeister Thomas Kiechle betonte, dass die Lage täglich neu bewertet werde und Landrat Anton Klotz, die Experten des Gesundheitsamtes und er im ständigen Austausch stünden. 


Tags:
corona virus drivein massnahmen


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ricky Martin & Meja
Private Emotion
 
Matt Simons
After The Landslide (Remix)
 
Dua Lipa
We´re Good
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum