Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild Volleyball
(Bildquelle: AllgäuHIT/pixabay)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Sonntag, 15. Oktober 2017

AllgäuStrom Volleys verlieren in Offenburg

Die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen müssen sich beim Titelfavorit VC Printus Offenburg mit 0:3 (15:25/20:25/21:25) geschlagen geben. Die hochklassig aufgestellten Baden-Württembergerinnen konnten über alle drei Sätze ihre derzeitige Form bestätigen und ihre Ambitionen auf Aufstieg in die erste Liga unterstreichen. Sonthofen konnte, ohne die beiden Angreiferinnen Marion Mirtl und Sabrina Karnbaum, leider nur phasenweise seine Klasse zeigen. Vor dem schweren Heimspiel gegen NawaRo Straubing stehen nun zwei Wochen harten Trainings an, um den ersten Sieg der Saison landen zu können.

Bereits im ersten Satz legten die Offenburger Damen im Sprint-Stil los und führten schnell mit 4:0. Nicht weniger als sechs Asse konnten die Schützlinge des neuen Trainers Florian Völker landen und gewannen den Satz beeindruckend über 19:7 mit 25:15. Sonthofen zeigte dabei eine bravouröse Abwehrleistung, konnte dem Druck der von mehr als 600 Zuschauern euphorisierten Offenburgern aber nicht Stand halten.

Das änderte sich dann im zweiten Durchgang. Zwar legte Offenburg erneut furios los, aber Sonthofen konterte geschickt. Natascha Niemzcyk war es, die ihre Mannschaft immer wieder heranbrachte und so führten die AllgäuStrom Volleys nach der 2. technischen Auszeit mit 17:15. Doch dann kam Offenburgs Pia Leweling zum Zug. Sieben Punkte in Folge brachten die Wende und die Entscheidung im zweiten Satz zum 25:20 Endstand.

Es war dann auch nach der 10-Minuten-Pause spürbar, dass Sonthofen mehr und mehr ins Spiel kam und auch Offenburg seine Nervosität beim ersten Heimspiel nicht ganz ablegen konnte. In einem spannenden Satz boten die Schützlinge des Sonthofer Trainers Markus Zymmara dem Titelaspiranten einen offenen Schlagabtausch mit vielen Auf und Ab´s. Über 7:8 und 16:12 stand es dann 18:18. Nun konnte Offenburg aber von seiner besseren Form profitieren und mit sehr guten Aktionen, den Satz für sich entscheiden. Mit 25:21 ging somit auch der dritte Satz an die starken Baden-Württemberger, die unter ihrem neuen Trainer einen perfekten Saisonstart hinlegten und nun die Tabelle der zweiten Liga anführen.

Für Sonthofen heißt es nun Wunden lecken und die Fehler analysieren. Dazu hat man eine Woche zusätzlich Zeit, denn das nächste Heimspiel ist am 28.10.. Gegner ist dann allerdings kein Geringerer als der Ex-Erstligist NawaRo Straubing, bei dem man sich für die Niederlage in der Pokalrunde vor einer Woche revanchieren möchte. (PM)

 

 

 

 

 


Tags:
volleyball frauen niederlage allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
FlowRag
Dann Kommt Die Musik
 
Michael Patrick Kelly
Beautiful Madness
 
Wincent Weiss
Wo die Liebe hinfällt
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bombendrohung gegen Impfzentren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wohnungsbrand in Blaichach
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum