Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
ALLGÄU/REGIONAL
Starkregen sorgt für Überflutungen im Oberallgäu
Starke Regenschauer und Hagel haben im südlichen Oberallgäu für überspülte Straßen, vollgelaufene Keller und Tiefgaragen gesorgt. Kurz nach 17 Uhr hatten unwetterartige Gewitter eingesetzt. Innerhalb von einer kurzen Zeit kamen enorme Regenmengen zusammen. In Burgberg wurde die Hauptstraße überspült, das Wasser drückte aus den Kanaldeckeln nach oben. In Sonthofen waren Straßen unter Brücken teils nicht passierbar, weil sich auch hier in den Senken das Wasser sammelte. Die Höhe der Schäden ist noch unklar. Auch die Anzahl der Einsätze ist aktuell noch unklar. AllgäuHIT berichtet an dieser Stelle weiter... (18:21 Uhr)
 
Lina Hummel vom Allgäu Team Sonthofen
(Bildquelle: Allgäu Team Sonthofen)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Montag, 9. März 2015

Allgäu Team Sonthofen festigt seinen zweiten Tabellenplatz

Mit einer kämpferischen Leistung besiegte das Allgäu Team Sonthofen die wider Erwarten starken Volleyball-Damen aus Chemnitz mit 3:2 (25:13 / 23:25 / 23:25 / 25:13 / 15:12) und festigte seinen zweiten Tabellenplatz in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd.

Gegen das Tabellenschlusslicht aus Sachsen tat sich das Sonthofer Team erst ab Satz etwas schwer. Im ersten Satz zeigte Sonthofen warum man weit oben in der Tabelle steht. Mit kraftvollen und präzisen Aufschlägen und druckvollen Angriffen ließen sie den Gästen kaum Luft zum atmen. Besonders Domnice Steffen hämmerte ihre Schmetterbälle immer wieder sehenswert ins gegnerische Feld. Ein ebenfalls zu dieser Zeit noch souveräner Block zum 25:13 beendete den ersten Satz und machte Hoffnung auf einen kurzen Abend.

Doch all diese spielerischen Vorteile waren in Satz Zwei dann wie weggeblasen. Chemnitz, die mit nur sieben Spielerinnen angereist waren hatten nichts zu verlieren und spielten frei auf. Kein Ball wurde aufgegeben und mit einer starken Abwehrleistung führten sie zur 2. technischen Auszeit mit 10:16. Sonthofen mit Kapitänin Anne Paß, die die erkrankte Lina Hummel vertrat, legte jetzt aber wieder eine Schippe drauf und kam bis auf einen Punkt heran. Dennoch retteten die Sachsen ihren Vorsprung verdient zum 23:25 und Satzausgleich 1:1.

Und auch nach der 10-Minuten-Pause das selbe Bild. Sonthofen tat sich ohne ihre Spielführerin Lina Hummel sichtlich schwer und erneut ging Chemnitz schnell in Führung (3:8). Doch unter anderem eine stark spielende Hana Kovarova, die anschließend zu wertvollsten Spielerin gewählt wurde, brachte Sonthofen wieder in Führung. Nach einer 18:15-Führung bewies aber Chemnitz erneut Kampfgeist und konnte, begünstigt durch zu viele Eigenfehler auf Sonthofer Seite, den Satz zumachen (23:25) und mit 2:1 gegen den Favoriten in Führung gehen.

In Satz Vier zeigte das Allgäu Team Sonthofen dann aber wieder ein ganz anderes Gesicht. Druckvolles Spiel und variable Angriffe zeigte den angereisten Sachsen jetzt wieder die Grenzen auf. Mit guter Blockarbeit und sehenswerten Angriffen lagen sie stets in Front und stellten das Kräfteverhältnis wieder her. Laura Gubicza setzte mit ihrem Angriff über die Mitte den Schlußpunkt im vierten Satz (25:13). Beide Teams konnten sich nun schon über einen errungenen Punkt freuen.

Im entscheidenden fünften Satz, der über den verbleibenden dritten Punkt entscheidet, ging es ausgeglichen los. Führungswechsel und hochklassige Ballwechsel prägten die erste Satzhälfte. Doch dann wollten sich Domnice Steffen und Co. das Match nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Mit sehenswerten und kraftvollen Angriffen sorgte vor allem Steffen für einen Endspurt nach Maß und am Ende einen verdienten Sieg (15:12) gegen die mit großem Kämpferherz ausgestatteten Chemnitzer.

Beide Trainer lobten im Interview die kämpferische Leistung ihrer beiden Teams. Falk Stöhr war mehr als zufrieden über den errungenen Punkt mit der dezimierten Mannschaft und Martin Peiske zollte seinen Damen ebenfalls Respekt für den Teamgeist und den errungenen Sieg nach einem 1:2-Rückstand.

Sonthofen rangiert nun weiter mit 43 Punkten auf Rang Zwei der Liga, drei Punkte vor dem SV Lohhof, die mit einem 3:1-Sieg gegen Vilsbiburg Platz Drei (40 Punkte) eroberten.

Für das Allgäu Team Sonthofen geht es am kommenden Wochenende zum VV Grimma, ehe am Wochenende 21./22.3. ein Doppelspiel-Wochenende ansteht, bei dem die Mannschaften aus Erfurt (Sa.) und Dresden (So.) zu Gast im Allgäu sind.


Tags:
sport volleyball allgäu team sonthofen sieg


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Avicii
Fades Away [feat. Noonie Bao]
 
Phil Hanro
Home
 
Meduza
Paradise [feat. Dermot Kennedy]
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Digitales Gründerzentrum Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Spenden Hochwasser
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Motorradunfall auf B308 bei Oberreute
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum