Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 

1. FC Sonthofen verliert gegen den Tabellenletzten aus Aindling
12.11.2012 - 09:47
Kein gutes Ende nahm das Schwabenderby zwischen dem TSV Aindling und dem 1.FC Sonthofen für die Oberallgäuer.
Sie verloren nicht nur die Partie mit 1:2 sondern auch noch Kevin Hailer durch Platzverweis. Auf tiefem Boden entwickelte sich eine Partie, in der Kampf Trumpf war. Da zeigten die Hausherren den größeren Einsatz und Siegeswillen. Deshalb war ihr erster Heimerfolg zwar glücklich aber nicht unverdient. Das meinte auch Sonthofens Trainer Bernd Kunze in der anschließenden Pressekonferenz. Glücklich, da die Rote Karte gegen Hailer, nach einem taktischen Foul im Mittelfeld, viel zu hart bewertet wurde. Zusätzlich erhielt der Tabellenletzte den Strafstoß zum entscheidenden 2:1 geschenkt, was die Verantwortlichen beider Seiten bestätigten. Zuvor bekleckerte sich der 1. FC Sonthofen jedoch nicht mit Ruhm. Das was die Kreisstädter in der Offensive boten war einfach zu harmlos.

Die wenigen Möglichkeiten wurden außerdem zu überhastet vergeben. So wie nach einer Viertelstunde, als Marquardt die beste FC-Chance in Durchgang eins zu unkontrolliert abschloss. Besser machten es die Hausherren in der 48. Minute. Mit einem einfachen Doppelpass hebelten sie die Gästeabwehr aus und Knauer erzielte das 1:0. Der FCS antwortete mit einem Knaller von Penz, den Torwart Geisler reflexartig entschärfte. Kurz darauf war er beim 1:1 von Penz aber machtlos. Anstatt jetzt nachzusetzen, zeigten die Oberallgäuer nun zu wenig. Die Partie plätscherte so dahin bis zur ominösen 77. Minute, als Hailer einen Fehlpass von Stumpf ausbügeln wollte und dafür vom Unparteiischen zum Duschen geschickt wurde. Weil Knauer nach 81 Minuten den alles entscheidenden Elfmeter sicher zum 2:1 verwandelte, gab es doch noch einen Sieger. Enttäuscht reagierte Sonthofens Andi Maier. „Das war einfach zu wenig. Letztendlich sind wir selber schuld“, übte der Kapitän Kritik.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum