Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 

ADAC Formel Masters: Perfekter Saisonstart für Maximilian Günther
29.04.2013 - 13:54
Formelsport-Youngster Maximilian Günther hat beim Saisonauftakt des ADAC Formel Masters einen perfekten Start hingelegt. Der ADAC Stiftung Sport Förderpilot belegte zwei fünfte Plätze und fuhr im zweiten Rennen mit dem dritten Platz sogar aufs Podium.
Mit der schnellsten Zeit im freien Training feierte der junge Rettenberger einen fulminanten Einstieg in die deutschlandweit wichtigste Formelsport-Einstiegsserie. Günther bestätigte diese Performance mit der zweit-, sowie drittschnellsten Zeit im Zeittraining als Schnellster der insgesamt 13 ADAC Formel Masters Rookies.

Den Start zum samstäglichen ersten Rennen erwischte der 15-Jährige bei nassen Bedingungen nicht optimal, verlor einige Positionen, kämpfte sich aber trotz schwieriger Streckenverhältnisse mit schnellen Rundenzeiten und starken Überholmanövern wieder zurück auf die fünfte Position.

Am frühen Sonntagmorgen war der ehemalige Formel BMW Talent Cup Vize dann auf Anhieb hellwach. Der Mücke Motorsport Pilot machte alles richtig und überquerte die Ziellinie mit sicherem Abstand zu seinen Verfolgern auf der hervorragenden dritten Position. Im Alter von 15 Jahren, 9 Monaten und 26 Tagen ist Maximilian Günther der fünftjüngste Fahrer, dem eine Podiumsplatzierung in der Geschichte der Nachwuchsserie gelang.

14.500 Zuschauer vor Ort und unzählige Motorsport-Fans im Livestream verfolgten ein extrem spannendes drittes Rennen am Sonntagnachmittag. Maximilian Günther lieferte sich bei idealen Witterungsbedingungen tolle Positionskämpfe mit der Konkurrenz, behielt trotz hitziger Gefechte und anfangs ungünstiger "Reversed Grid" Aufstellung den Überblick und sicherte sich mit dem fünften Rang ein weiteres Top-Ergebnis.

"Mein erstes Rennwochenende seit eineinhalb Jahren war richtig phantastisch und alle Beteiligten haben einen super Job gemacht. Das Highlight war natürlich der dritte Platz im zweiten Rennen. Doch auch das erste Rennen im Regen mit dem etwas vermasselten Start und natürlich der dritte Lauf mit dem Reversed Grid Start haben richtig Spaß gemacht. Für das nächste Rennen in Spa-Francorchamps gilt: Maximum Attack!", strahlte Günther im abschließenden Pressegespräch.

Der zweite Saisonlauf zum ADAC Formel Masters findet von 10. - 12.05. im belgischen Spa-Francorchamps statt.

Die ADAC Formel Masters im Fernsehen:
Erstmals zeigt auch Deutschlands führender Nachrichtensender N24 ein "ADAC GT Masters Magazin". Die 30-minütige Sendung blickt hinter die Kulissen der ADAC GT Masters Rennwochenenden und zeigt die Höhepunkte des Formelnachwuchses. N24 strahlt das "ADAC GT Masters Magazin" immer montags nach den Rennwochenenden um 18:30 Uhr aus

SPORT1 liefert dem Publikum mit dem einstündigen "ADAC GT Masters Magazin" die gesamte Vielfalt der ADAC GT Masters Rennwochenenden inklusive des ADAC Formel Masters. SPORT1 sendet das erste "ADAC GT Masters Magazin" am Samstag, 04. Mai ab 09:15 Uhr.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum