Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Telemarkerin Johanna Holzmann vom SC Oberstdorf (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Dienstag, 12. Januar 2021

Telemarkerin Johanna Holzmann bereits gut in Form

In dem in der französischen Schweiz gelegenen Thyon fanden am Sonntag zwei FIS Telemark-Sprints an einem Tag statt. Bei strahlendem Sonnenschein, -10 Grad und sehr harter Piste waren bei den Frauen die besten sechs des Weltrangliste am Start. Auch das Herren Rennen war stark besetzt mit den Weltcup Teams der Franzosen und Schweizer. Die Erkenntnisse: Johanna Holzmann ist bereits in guter Form. Thomas Orlovius zeigt nach Verletzung auf, Christoph Frank liefert ordentliche Resultate trotz vieler Penalties.

 

Nach dem vielen Heimtraining am Oberjoch auf flacherem Gelände galt es, sich auf die ungewohnten Bedingungen einzustellen, in den “Rennflow” zu kommen und vor allem Sprung und Kreisel souverän zu absolvieren.

Johanna Holzmann vom SC Oberstdorf zeigte sehr schnelle Laufzeiten, sammelte aber einige Penalties zu viel. Mit den Plätzen drei und vier zeigte sie sich zufrieden: “Das Resultat war nicht das wichtigste am heutigen Tag. Wir sind hierhergekommen, um Rennpraxis zu sammeln. Zu wissen, dass ich bei diesem stark besetzten Rennen vorne mitmischen kann und das mit noch ein paar Reserven, motiviert mich extrem für die kommende Weltcupsaison.” Vor ihr zeigten sich vor allem die beiden Schweizerinnen Martina Wyss und Amélie Wenger-Reymond stark, die ihren Heimvorteil perfekt nutzten.

Kathrin Reischmann konnte sich im Training enorm steigern und dies im Rennen beweisen.

Sie präsentierte sich vor allem im Riesentorlauf stark, abschnittweise hat aber auch sie noch Luft nach oben. Im Weltklasse Feld landete sie zwei mal in den Top Ten.

Berit Junger und Anne Kessler hatten mit den eisigen Bedingungen zu kämpfen. Antonia Kneller schlug sich souverän und lässt mit ihrem 3. Rang in der Juniorenwertung aufhorchen.

Thomas Orlovius zeigt nach seiner Verletzung auf: Nach einer Operation am Sprunggelenk und großem Trainingsrückstand konnte Thomas solide Läufe zeigen, das wichtigste: Der Fuß hält!

Leonhard Müller und Christoph Frank konnten ihre sehr guten Tainingsleistungen nicht abrufen, ihnen unterliefen einige kleine Fehler, die sich aber leicht abstellen lassen. Christoph platzierte sich trotz vieler Strafsekunden in beiden Rennen in den Top Ten.

Die Athleten waren sehr dankbar zwei top organisierte Rennen bei nahezu perfekten Bedingungen zu fahren und werden jetzt die Zeit bis zum Weltcup am Oberjoch (21.-24. Januar) optimal nutzen, um sich nochmals zu steigern. Wir freuen uns auf den Heimweltcup! Positiv ist vor allem der internationale Nachwuchs zu bemerken, mit knapp 30 Starterinnen bei den Frauen wird die Zukunft noch spannendere und engere Rennen bringen.

Nächste Rennen:
21. Januar WC Sprint Oberjoch,
22. Januar WC Sprint Oberjoch,
23. Januar WC Parallel Sprint Oberjoch,
24. Januar WC Parallel Sprint Oberjoch


Tags:
telemark sport allgäu johannaholzmann


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Gnash feat. Olivia O´Brien
I Hate U, I Love U
 
Kygo, Zara Larsson, Tyga
Like It Is
 
Onk Lou
Like 16
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum