Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Polizeibilanz: 13 Prozent weniger Straftaten in Oberstaufen
26.03.2013 - 12:43
Die Fortschreibung der positiven Entwicklung aus den vergangenen Jahren zieht sich durch die Bilanz der Polizei Oberstaufen des Jahres 2012.
Mit einem Rückgang der Straftaten um 13% auf nunmehr 328 Fälle liegt der Bereich Oberstaufen mit einer Belastungsquote von ca. 4.500 Straftaten hochgerechnet auf 100.000 Einwohner deutlich unter der bayernweiten Quote von 4977 Straftaten. Auffallend im Vergleich zu anderen Dienstbereichen ist die Zahl der Diebstahlsdelikte, welche inzwischen 36,9 % der Gesamtstraftaten ausmachen. Die Aufklärungsquote liegt mit 68,9 % um 5,7 Prozentpunkt über dem der bayernweiten Aufklärungsquote von 63,2 %.

Zudem hat sich speziell in Oberstaufen eine positive Mentalität des Hinschauens entwickelt, so dass die Zahlen der Straßenkriminalität ausgehend von niedrigem Niveau noch einmal gesunken sind und in diesem Zusammenhang auch die Aufklärungsquote der Verkehrsunfallfluchten aufgrund zahlreicher Zeugenhinweise auf hervorragende 57,89 % gestiegen ist.

Eine Steigerung um 21% auf nunmehr 206 Unfälle in 2012 registrierte die Polizei Oberstaufen, wobei eine Person getötet und 21 verletzt wurden. Es wurden 29 Kfz-Lenker mit Alkohol und 2 mit Drogen am Steuer ertappt, dem gegenüber standen 4 Unfälle unter Alkoholeinfluss. Erfreulicherweise verlief der Schulweg wie in den erneut die Staufner Schüler unfallfrei verläuft.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum