Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Das Protestcamp vor den Toren des Forum Allgäu
(Bildquelle: Felix Fichtl)
 
Oberallgäu - Kempten
Montag, 1. Februar 2021

Protestcamp: Mit Zelten Zeichen setzen

Wer am Wochenende in Kempten unterwegs war, dem dürften auf dem August-Fischer-Platz ein paar Zelte aufgefallen sein. Mitten in der Corona-Pandemie hat eine kleine Gruppe von 5 bis 15 Aktivisten dort campiert, um das Thema Flüchtlinge den Passanten wieder ins Bewusstsein zu bringen. Die Pressesprecherin Carina-Maria Batz zu den konkreten Hintergründen:

Allgäu Hit: Warum genau hat dieses Protestcamp stattgefunden?
Carina-Maria Batz: 
Wir wollten damit bewirken, dass die Situation an den europäischen Außengrenzen und von den Geflüchteten ins gesellschaftliche und auch ins politische Bewusstsein rückt. Und dass der Blickwinkel mal wieder darauf gerückt wird, da die Menschen dort vorallem momentan ziemlich vergessen werden.

Allgäu Hit: Die Zustände in den Lagern seien katastrophal. Von der Allgäuer Politik hat sich am Protestcamp in Kempten aber niemand blicken lassen?
Carina-Maria Batz:

Politische EntscheidungsträgerInnen haben leider nicht vorbeigeschaut, aber dafür haben sich andere Menschen solidarisch gezeigt und sind vorbei gekommen. Wir haben natürlich von Anfang an angekündigt, dass wir große Menschenversammmlungen vermeiden wollten deswegen sind nur partiell Menschen gekommen, was auch gut war. Aber auf Social Media haben wir immer wieder Live Schaltungen gehabt, auf Instagram, um es allen Menschen zugänglich zu machen da haben wir eine positive Resonanz bekommen und es haben auch einige zugeschaut.

Allgäu Hit: Gab es Polizeipräsenz während der Versammlung? 
Carina-Maria Batz:
Die Polizei war am Anfang natürlich da, da waren die VersammlungsleiterInnen vor Ort die mit der Polizei gesprochen haben. Wir haben allerdings vorab natürlich beim Ordnungsamt angefragt bzw. einen Antrag gestellt welcher auch genehmigt wurde. Wir hatten auch ein Hygienekonzept, haben die ganze Zeit FFP2 Masken getragen, haben auf Abstände geachtet und haben auch eine Sondererlaubnis bekommen die Nacht über dort zu zelten, da dies ja unter das Versammlungsgesetzt läuft.

Allgäu Hit: Und wie geht es jetzt weiter mit der Aktion?
Carina-Maria Batz:
Es war bereits in anderen Städten so, dass es diese Protestcamps gab und nächste Woche wird es auch eins in Lindau geben. Ob wir so ein Camp nochmal machen, vielleicht? Vorallem wenn sich an der Lage nichts ändert, doch jetzt war es erstmal wichtig den Anfang zu setzen und auch hier in Kempten ein klares Zeichen zu setzen.


Tags:
protestcamp kempten demo flüchtlinge


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Soulsister
The Way To Your Heart
 
Dua Lipa
We´re Good
 
Gamper & Dadoni
Gimme! Gimme! Gimme!
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum