Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
VEREINSHEIM IN KAUFBEUREN-OBERBEUREN DURCH EXPLOSION ZERSTÖRT
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Klinikum Immenstadt
(Bildquelle: Klinik Immenstadt)
 
Oberallgäu - Immenstadt
Dienstag, 14. Juni 2016

Zentrum für Gebirgsmedizin an der Klinik Immenstadt gegründet

Ein „Zentrum für Gebirgsmedizin“ wurde Anfang Mai an der Klinik Immenstadt gegründet. „Das ist deutschlandweit einmalig“, sagt Dr. Herbert Mayer (47), Chefarzt der Unfallchirurgie und Sprecher des Zentrums. Die Klinik versorge auf Grund ihrer Lage am Rande der Allgäuer Hochalpen zahlreiche Patienten, die sich im Gebirge typische Verletzungen oder Erkrankungen zuziehen. Das könnten Knochenbrüche sein, aber auch Unterkühlungen, Erfrierungen oder Hitzeschäden. Mit dem neuen „Zentrum für Gebirgsmedizin“ soll in Zusammenarbeit mit Rettungsdienst und Bergwacht der „Behandlungspfad“ vom Unfallort bis zur Klinik optimiert werden.

In Immenstadt haben Ärzte und Klinikpersonal mannigfache Erfahrungen in Fragen der Gebirgsmedizin. Von Vorteil sei auch, so Mayer, Regionalarzt der Bergwacht Allgäu, dass viele Ärzte und Krankenpfleger in der Bergwacht oder Gebirgsluftrettung tätig sind. „Wir wollen die Kenntnisse sammeln und dokumentieren.“ Darüber hinaus solle der Erfahrungsaustausch zwischen den Organisationen, die in der alpinen Rettung tätig sind, auf regelmäßigen Fachtagungen gefördert werden.

Die erste große internationale Tagung ist der „1. Allgäuer Bergrettungstag“ am 24. September 2016 in Immenstadt. Eingeladen sind Retter und Ärzte aus allen deutschsprachigen Ländern und Regionen wie Schweiz, Österreich und Südtirol. Schwerpunktthemen sind die Abwicklung komplexer Bergrettungseinsätze, neue Aspekte der Hubschrauberrettung sowie die Zusammenarbeit zwischen Kliniken und Bergrettungsorganisationen. Die internationalen Kongresse sollen alle zwei Jahre stattfinden. Auch auf nationaler Ebene soll ein Gedankenaustausch erfolgen mit Gruppen und Personen, die im Gebirge aktiv sind. Das sind u.a. Bergführer, Skilehrer und Angehörige von Sportverbänden.

Eine weitere Aufgabe des Zentrums soll laut Mayer auch die präventive medizinische Beratung von Bergsportlern sein. Angedacht hierzu ist die Einrichtung einer speziellen Sprechstunde für Kletterer und Bergsteiger. Michael Osberghaus, Geschäftsführer im Klinikverbund Kempten-Oberallgäu und Gründungsmitglied, hofft, mit diesem neuen Angebot auch als Arbeitgeber „noch attraktiver“ zu werden. Weitere Gründungsmitglieder des neuen „Zentrums für Gebirgsmedizin“ sind der Unfallchirurg Dr. Karsten Menzel, Arzt der Bergwacht Oberstdorf, die Anästhesisten und Intensivmediziner Dr. Martin Fiedermutz und Dr. Christian Nussbickel, stellvertretender Regionalarzt der Bergwacht Allgäu, sowie Elmar Baumann, Leiter der Zentralen Notaufnahme und Einsatzleiter bei der Bergwacht Immenstadt.

 


Tags:
gebirgsmedizin gründung zentrum klinik


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
EMMA6
Leuchtfeuer
 
Dennis Lloyd
Anxious
 
Regard
Ride It
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall bei Hergatz
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum