Moderator: Ted & Felix
mit Ted & Felix
 
 

Ortsumfahrung Immenstadt: "Die Tür ist nicht zugeschlagen!"
07.12.2012 - 11:35
"Die Türe ist nicht zugeschlagen!" versicherte Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck zur Frage einer Ortsumgehung von Immenstadt in einer Debatte im Verkehrsausschuss des Bayerischen Landtages.
Stimmkreisabgeordneter Eberhard Rotter, verkehrspolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion, hatte daran erinnert, dass nach dem negativen Bürgerentscheid die Baumaßnahme nicht mehr zur Anmeldung für den neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 vorgesehen sei. Ungeachtet aller Trassen-Probleme sollte doch durch Aufnahme der Maßnahme in den Bundesverkehrswegeplan eine Realisierungsperspektive offen gehalten werden, da eine Verkehrsentlastung des Ortskerns von Immenstadt immer drängender würde.

Eck erklärte sich ausdrücklich bereit, eine Anmeldung der Ortsumfahrung von Immenstadt wohlwollend zu prüfen, sofern die Stadt dies wünsche. Im Übrigen sei durch die breite Bürgerbeteiligung der Weg geöffnet worden, zu zeigen, ob die Bevölkerung einzelne Maßnahmen befürworte oder ablehne. Rotter lobte in diesem Zusammenhang die Einbeziehung der Öffentlichkeit bereits in diesem frühen Stadium. Auf der Internetseite des Bayerischen Innenministeriums ist die Liste der Straßenbaumaßnahmen abrufbar, die nach Vorstellung des Freistaates in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werden sollten.

Unter der Mail-Adresse der Obersten Baubehörde bvwp2015@stmi.bayern.de können Bürgerinnen und Bürger ihre Stellungnahmen abgeben und sich so auch für eine Ortsumgehung von Immenstadt stark machen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum