Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Rettungshubschrauber auf dem Landeplatz
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Immenstadt
Donnerstag, 1. August 2013

Alles nur Gerüchte

Entbindungsstation Immenstadt bleibt

Gibt es bald nur noch gebürtige Kemptener im Oberallgäu? Das war die Befürchtung, nachdem die Entbindungsstation in Immenstadt angeblich vor dem Aus steht - laut Gerüchten wohl längst ein offenes Geheimnis, die Schließung in den kommenden Jahren praktisch vorprogrammiert. Alles nur Gerede, sagt dazu Andreas Ruland, der Geschäftsführer der Kliniken Kempten-Oberallgäu. Die Schließung der Geburtsstation in Immenstadt hätte nie zur Debatte gestanden - warum auch?!

Im Klinikenverbund Kempten-Oberallgäu gibt es bislang zwei Entbindungsstationen. Eine im Klinikum Kempten, die andere in Immenstadt. Ausgerechnet aus krankenhausnahen Kreisen hieß es, die Immenstädter Station stünde vor dem Aus. Es sei nur noch eine Frage von wenigen Jahren, wann die Säuglingsstation komplett nach Kempten ausgelagert würde. Die damit verbundenen weitern Strecken bis zur Klinik war dabei nur ein Grund zur Sorge bei vielen Einheimischen.

 

 

"Um das deutlich zu sagen, zu Beginn, an dem Gerücht ist überhaupt nichts dran. Wir betreiben seit vielen Jahren in Immenstadt eine Geburtshilfe, mit einem motivierten Team aus Hebammen, Krankenschwestern, Kinderkrankenschwestern und auch mit viel Motivation bei den Belegärzten. Die Geburtshilfe hat ihren Stellenwert in den letzten Jahren in Immenstadt gut behauptet und ich denke sogar von den Zahlen eher wieder gegen den Trend ausgebaut, so dass es dort von unserer Seite aus überhaupt keine Überlegungen zu diesem Thema gibt.", so die deutlichen Worte von Andreas Ruland, dem Geschäftsführer der Kliniken Kempten-Oberallgäu, gegenüber Radio AllgäuHIT.

Von Seiten der Verwaltung gibt und gab es damit anscheinend überhaupt keine Überlegungen, die Entbindungsstation in Immenstadt zu schließen. Woher die Gerüchte kommen bleibt wie so oft unklar - auch Ruland kann sich darauf keinen Reim machen.

Die Frage die bleibt: Wäre eine zentralisierte Säuglingsstation im Kempten überhaupt denkbar. Für Andreas Ruland sind das rein theoretische Überlegungen. Wenn etwas nicht mehr ginge, würde vieles andere auch gehen, so die vorsichtige Formulierung. Auch die weiteren Strecken für Schwangere im Oberallgäu wären noch tragbar. Kinoreife Notgeburten im Taxi, auf dem Weg ins Krankenhaus gehören zu den extremen Ausnahmen und würden auch bei der kompletten Verlegung der Entbindungsstation nach Kempten nicht ins Gewicht fallen. Für die Klinikenverwaltung gibt es schlicht und ergreifend keine Notwendigkeit die Stationsschließung in Immenstadt überhaupt zu thematisieren.

 


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
klinik allgäu kempten immenstadt entbindung geburt säugling



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Unfall nach Sekundenschlaf - nächster Unfall folgt - Gesamtsachschaden in Höhe von 13.000 Euro
Am Donnerstagmorgen kam es in der Kemptener Straße inmitten des Berufsverkehrs zu zwei Verkehrsunfällen. Zunächst kam ein 27-Jähriger infolge eines ...
Körperverletzung durch Klausen in Sulzberg - 13-Jähriger wird an Armen und Beinen verletzt
Am Donnerstag gegen 17.00 Uhr befand sich ein 13-jähriger Schüler auf dem Nachhauseweg, als er beim Aussteigen aus dem Schulbus in Ottacker von acht ...
58-Jähriger nach Unfall bei Altusried schwerverletzt - Sachschaden in Höhe von 10.500 Euro
Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am späten Abend des 05.12.2019 auf der Staatsstraße 2009 von Kempten Richtung Altusried, als er kurz vor Krugzell in ...
Betzigau: Wegen Glätte auf Gegenfahrbahn gekommen - Leichtverletzte Fahrerin ins Krankenhaus gebracht
Am Morgen des 05.12.2019 fuhr eine 24-jährige Pkw-Fahrerin auf der Kreisstraße OA18 in Richtung Kempten, als sie auf Höhe Minderbetzigau aufgrund ...
Wohnungsbrand in Kemptener Innenstadt - Aufenthalt in der Wohnung wegen Verrußung nicht möglich
Am 05.12.2019, gegen 13:40 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Wohnung in der Fischersteige in Kempten. Die Wohnungsinhaberin, welche sich zum Zeitpunkt des ...
Tunneldurchschlag der B16 ist erfolgt - Weiterer Schritt für Ortsumfahrung Marktoberdorf - Bertoldshofen
Ein Meilenstein beim Bau des Tunnels Bertoldshofen fällt mit dem höchsten Feiertag der Mineure zusammen. Am Barbaratag, dem 04.12.2019 erfolgte der Durchschlag ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
One Direction
Steal My Girl
 
Sigrid
Don´t Feel Like Crying
 
LP
Lost on You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum