Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Bastian Daschner - Allgäuer Freerider bei längstem Skirennen der Welt in Lech am Start
18.01.2013 - 11:39
Der weiße Ring - 5.500 Höhenmeter, 22 Kilometer Skiabfahrten, Profis gegen Amateure und mittendrin ein Oberallgäuer, ein Gunzesrieder - Bastian Daschner. Weitere rund 30 Allgäuer sind ebenfalls am Start.
"Im Prinzip ist das wie ein normales Skirennen, bloß, dass es mehrere Stationen gibt, bei denen nicht nur Tore passiert werden müssen, sondern auch die Liftfahrt zum Rennen dazu zählt", so der 22-jährige im Interview bei Radio AllgäuHIT. Er fühlt sich eigentlich eher abseits der Pisten zu Hause, doch für dieses außergewöhnliche Rennen, macht er gerne eine Ausnahme: "Leider ist das alles Piste, aber ich wurde vom Hotel "Rote Wand" in Lech im Sommer eingeladen für ihr Team mitzufahren. Ansonsten ist es glaube ich ziemlich schwer einen Startplatz zu bekommen".

Hauptsächlich handelt es sich um ein "Spaßrennen", doch es gibt ein breites Starterfeld: viele ehemalige Weltcup- oder sogar Teilnehmer die schon FIS-Rennen mitgefahren sind, sind dabei. Richtig gute Läufer streiten also um echte Hammerpreise. Erschwert wird alles durch einen Gruppenstart, heißt: rund 20 Teilnehmer sind auf der Piste. Im Minutentakt wird gestartet, doch nachdem es auch darum geht, schnellstmöglich in den Lift zu kommen - weil diese Zeit auch mitgerechnet wird - dürfte es spätestens dort eng werden und einen wahren Kampf um den nächsten Sessel geben. "Wenn du da einen Sessel zu spät dran bist, fehlen dir schon so gute 20 Sekunden", so Daschner.

Basti Daschner und alle weiteren Starter seiner Gruppe sind jetzt Freerider, kommen aber ursprünglich aus dem alpinen Bereich. Alle sind Amateure aber schon Rennen gefahren. Ihr Ziel ist es, in der Teamwertung gut abzuschneiden, wenngleich sie in einer "schlechteren" Gruppe starten, wie die langjährigen Teilnehmer.

Zuletzt glänzte der Gunzesrieder beim Fotoshooting für die neue Skicross Kollektion von Ziener im Skiparadies in Grasgehren.

Das Radiointerview mit Bastian Daschner ist ab 19 Uhr hier und in der AllgäuHIT-Mediathek abrufbar. Am Montag gibt es einen Nachbericht rund um die Veranstaltung bei Radio AllgäuHIT und auf allgaeuhit.de.

Foto: (c) mario thoma / Mountain Heroes

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum