Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Oberallgäu im Kurhaus Fiskina 2015
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Fischen
Donnerstag, 10. September 2015

Freisprechungsfeier der Kreishandwerkschaft Oberallgäu

78 Auszubildende erhalten ihre Gesellenbriefe

Für 78 junge Oberallgäuerinnen und Oberallgäuer hat am Abend ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Spätestens mit der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Oberallgäu im Kurhaus Fiskina in Fischen ist die Ausbildungszeit endgültig zu Ende gegangen. Durch Obermeister und Lehrlingswarte nahmen sie ihre Gesellenbriefe entgegen.

Im Rahmen einer Fragerunde hatten der stellvertretende Landrat Alois Ried, Fischens Bürgermeister Edgar Rölz, der schwäbische Handwerkskammerpräsident Hans-Peter Rauch, Kreishandwerksmeister Thorsten Lang und der Schulleiter der Berufsschule Immenstadt Dieter Friede über das „Handwerk im Wandel“ gesprochen.Hans-Peter Rauch bezog Stellung. Er sagte: „Die Flüchtlinge, von denen jetzt immer wieder die Rede ist, werden uns sicher ein Stück weit helfen, den Fachkräftemangel zu lindern. Diese Menschen aber sicher nicht allein“. Dieter Friede meinte, dass die Schülerinnen und Schüler von heute selbstbewusster seien. Gleichzeitig würden sie Dinge, die ihnen nahegelegt würden aber auch beherzigen, meinte er.

Handwerker bleiben im Beruf und viele auch im Ausbildungsbetrieb
Ein Großteil der 78 Ausgelernten bleibt im Beruf und sogar im gleichen Betrieb. Die Devise: Erst einmal schauen, wie sich alles weiterentwickelt. Damit sprechen die fertigen Gesellen den führenden Köpfen im Handwerk aus der Seele. Zuletzt hatte es geheißen, dass nicht sofort der Meister in Angriff genommen werden sollte. Ein paar Jahre Berufserfahrung, die früheren Jahre als Geselle in einem Betrieb (heute nicht mehr zwingend nötig), würden auch heute noch benötigt, um bei Kunden auch entsprechende Anerkennung zu finden.

Kein oberallgäuer Zimmerer geht mehr auf die Walz
Mit einer alten Tradition wird dagegen gebrochen. Keiner der fertigen Zimmerer geht mehr auf die Walz. In den Jahren zuvor waren es immer noch ein paar gewesen. Dieses Jahr erstmals keiner. Einerseits werden die jungen Kräfte in ihren Betrieben benötigt, andererseits sei es bequemer eben nicht mehr auf die Walz zu gehen. Die Gesellen sollten vor allem neue Arbeitspraktiken, fremde Orte, Regionen und Länder kennenlernen sowie Lebenserfahrung sammeln. Ganz früher war die Walz sogar Pflicht um überhaupt an der Meisterprüfung teilnehmen zu können. Dies ist bereits seit der Industrialisierung Geschichte.

Die Freisprechung geht dabei auf eine uralte Tradition des Handwerks zurück. Mit Ende der Ausbildung sollte der Lehrling von seinen Rechten und Pflichten der Ausbildung und auch seinem Meister „freigesprochen“ werden. Er war damit ausgelernt und nicht mehr an die Familie seines Ausbilders gebunden.


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
freisprechung handwerk oberallgäu allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Betrunkener uriniert vor Immenstädter Polizeistreife - Täter (19) zeigte sich anschließend uneinsichtig
Ein 19-jähriger Mann lief in der Nacht auf Sonntag entlang der Bahnhofstraße in Immenstadt. Als er eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife bemerkte, ...
Unbekannter vergreift sich an Katze in Immenstadt - Polizei bittet um Mithilfe
In der Nacht auf Sonntag, gegen 00:45 Uhr, hörte eine Frau laute Geräusche vor ihrem Haus, in der Sonthofener Straße in Immenstadt. Als sie nachsah, was ...
Gasaustritt in Sonthofer Innenstadt - Feuerwehr konnte schnell Entwarnung geben
Am Samstag teilte gegen 14:15 Uhr eine Anwohnerin Gasgeruch in der Hans-Böckler-Str. mit. Vor Ort wurde festgestellt, dass an einem Gasverteilerkasten auf einem ...
Standortsicherung von Voith in Sonthofen - Bayerisches Staatsministerium offen für Gespräche
Der Abgeordnete der Grünen Thomas Gehring hat sich kürzlich mit einem Schreiben an das Plenum gewandt wegen der Standortsicherung der Firma Voith in Sonthofen. ...
Niederlage für den ERC Sonthofen - Sonthofer verlieren mit 7:3 gegen den Tabellenführer
Im Auswärtsspiel gegen den Deggendorfer SC hingen die Trauben für die Bulls zu hoch. Das Team um den bestens aufgelegten Thomas Greilinger ließ die Bulls ...
Kennzeichenmissbrauch in Kempten - Den 53-Jährigen erwartet nun eine Anzeige
Durch einen 53-jährigen Kemptner wurde ein Pkw der Marke Opel seit längerem in der Bleicheröschstraße in Kempten ohne Kennzeichen abgestellt, wobei ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ellie King
Ex`s & Oh`s
 
Sunrise Avenue
Heartbreak Century
 
Alok & Felix Jaehn & The Vamps
All The Lies
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum