Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
ALLGÄU/REGIONAL
Kutschenunfall in Fischen
In dem Ortsteil Weiler der Stadt Fischen kam es zu einem Unfall mit einer Kutsche. Sowohl die Rettungskräfte, als auch ein Rettungshubschrauber sind vor Ort. (16:30 Uhr)
 
Grünenfraktion vor dem Duracher Schalchthäusle
(Bildquelle: Grüne Oberallgäu/Christine Mader)
 
Oberallgäu - Durach
Dienstag, 4. August 2020

Grünenfraktion besucht Duracher Schlachthäusle

Vor über 25 Jahre wurde  das Schlachthäusle von rd. 350 Landwirten zwischen Lenzfried über Durach bis Oy gegründet. Das damalige Motto ist heute aktueller denn je: „aus der Region für die Region“. Der Erfolg gibt dem Unternehmen recht. Nicht nur in Zeiten von Corona oder nach dem Fleischskandal der Fa. Tönnies ist die regionale und qualitativ hochwertige Ware gefragt wie nie.

„Frische Wurst und Fleischwaren von der heimischen Landwirtschaft vor Ort vermarket, ist das Erfolgsrezept des Duracher Schlachthäusles.“, so der Vorsitzende Thomas Dodel-Hefele. Hier wird nur bestes Rohmaterial verarbeitet – also kein Separatorenfleisch (minderwertige Fleischreste). So berichtet Dodel von der wöchentlichen Schlachtung – immer freitags – von ca. 3 Rinder, 1 Kalb und 10 Schweinen. Aufgrund der ordentlichen Bezahlung gibt es keine Fluktuation bei den Metzgern und Angestellten, auch hier spürt man die soziale Verantwortung des Unternehmens für die Region. Mittlerweile werden 80% des Schlachtviehs in Großschlachthöfen von sechs Konzernen verarbeitet, nur noch 20% in kleinen regionalen Strukturen, wie in Durach. „Die Politik im Oberallgäu muss den Anfang der Lieferketten stärken und drauf achten, dass das Produkt gleich vor Ort vermarktet wird. Das ist gelebter Klima- und Naturschutz.“, so die Fraktionssprecherin der Grünen Christina Mader.  

Dodels Credo: Rinder sind für den nachhaltigen Ökolandbau unverzichtbar im Sinne der Kreislaufwirtschaft. Wir müssen den Oberallgäuer Verbrauchern klar machen, dass derjenige, der Milch möchte, auch regionales Fleisch essen sollte. „Wer in Durach Fleisch kauft, weiß, dass das Rind im Oberallgäu auf der Weide stand.“, so die Grüne Kreisrätin Ulrike Finkenzeller, die den Besuch in ihrer Heimatgemeinde organisierte.


Tags:
Besuch Schlachthaus Grüne Fleisch


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Omi
Hula Hoop
 
Ed Sheeran
Afterglow
 
Jonas Blue
What I Like About You (feat. Theresa Rex)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum