Moderator: Christian Veit
mit Christian Veit
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Gefälschter Führerschein: Abgelehnte Asylbewerber gleich mehrfach ertappt
28.05.2013 - 12:35
Mit zwei 21- und 36 jährigen abgelehnten russischen Asylbewerbern wollte ein 35 jähriger Autohändler am 27.05.13 einen Pkw von Kempten nach Ostdeutschland überführen.
Die beiden Fahrzeuge der drei Männer wurden auf der A7 beim Allgäuer Tor von der Schleierfahndung Pfronten kontrolliert. Der 21-jährige, Fahrer eines der beiden Autos, händigte einen russischen Führerschein aus, der gefälscht war. Er wird wegen Urkundenfälschungs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Der Autohändler, der ihn ans Steuer des Wagens gelassen hatte, wird wegen Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Die beiden abgelehnten Asylbewerber hätten sich nur im Bundesland ihres Wohnortes aufhalten dürfen. Gegen sie wird Anzeige nach dem Aufenthaltsgesetz erstattet. Weil nur der 35 Jährige einen gültigen Führerschein hatte, musste das Trio ein Auto stehen lassen und die Reise in dem anderen fortsetzen. (PStF Pfronten)
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum