Moderator: Christoph Fiebig
mit Christoph Fiebig
 
 
Ortstermin am Montag an der Marienbrüche bei Blaichach-Bihlerdorf
(Bildquelle: Oberallgäu Tourismus Service GmbH)
 
Oberallgäu - Blaichach
Montag, 10. August 2020

Parken per App in Blaichach und Lindenberg gestartet

Autofahrer können in Blaichach ihre Parkscheine auf allen kommunalen Parkplätzen ab sofort mit dem Smartphone lösen. „Wir denken seit Längerem über neue Regeln für das Parken nach, nicht erst vor dem Hintergrund stark gestiegener Besucherzahlen, überfüllter Parkplätze und wildem Parken am Straßenrand. Da bietet das Parken mit dem Smartphone eine sinnvolle Alternative oder Ergänzung zu den wenigen vorhandenen Parkscheinautomaten auf Ausflugs- und Wanderparkplätzen im Blaichacher Gemeindegebiet. Das Smartphone ist heute praktisch überall präsent und damit auch beim Thema Parken die ideale Alternative zum Bargeld“, so Christof Endreß, Erster Bürgermeister in Blaichach. An den Parkscheinautomaten können Autofahrer bisher ausschließlich mit Münzen bezahlen. Gar nicht so einfach, wenn man nicht genug Kleingeld dabei hat und erst jemanden suchen muss, der wechseln kann. Auch im Westallgäuer Lindenberg kann mit Parkster bezahlt werden, allerdings noch ohne Anschluss an die Allgäu-Walser-Card.

„In der Region gibt es die gleiche App fürs Parken auch in Immenstadt, Oberstaufen und dem Kleinwalsertal.“ Kooperationspartner bei der App für das digitale Parken ist das Unternehmen Parkster. Es vermarktet Lösungen zur Parkraumverwaltung für Städte und Gemeinden, Tourismusverbände sowie Immobilienbewirtschafter und Parkraumbetreiber. Parkster wurde 2010 in Schweden gegründet und ist seit 2018 mit einer Tochtergesellschaft auch in Deutschland am Markt aktiv.

So funktioniert das Smartphone-Parken
Autofahrer benötigen für das Lösen eines digitalen Parkscheins die Parkster App auf ihrem Smartphone: Die App ist für Android-Endgeräte auf Google Play sowie für das iPhone im App Store kostenlos erhältlich. Für den Parkvorgang gibt der Autofahrer sein Kennzeichen und die Parkdauer in der App auf seinem Smartphone ein. Auf allen Parkplätzen in Blaichach bleibt das kurze Parken bis 30 Minuten gratis. Zusätzlich zum Kurzzeit-Parken kann auf den Wander- und Ausflugs-Parkplätzen dann gewählt werden, ob 4, 12 oder bis zu 24 Stunden Parkzeit gewünscht wird.

„Unsere App ist so flexibel, dass wir auch variable Tarife für einzelne Parkplätze anbieten können“, so Patrik Lundberg, Geschäftsführer der Parkster GmbH. „So ermöglichen wir es den Betreibern beispielsweise, Autofahrer mit einer Allgäu-Walser-Card für Einheimische oder Übernachtungsgäste auf ausgewählten Parkplätzen günstiger als zum normalen Tarif parken lassen zu können. Diese Lösung bieten wir im Oberallgäu bereits in Immenstadt und Oberstaufen an.“

Gratisparken für Bürger der Gemeinde Blaichach bis zum Winter
In Verbindung mit der Allgäu-Walser-FAN-Card oder der Heimatcard parken Bürger der Gemeinde Blaichach auf allen kommunalen Parkplätzen in Blaichach bis zum 30.11.2020 gebührenfrei. Dieses Angebot lassen sich die Bürger in der örtlichen Touristinfo auf ihre Allgäu-Walser-Card buchen und können es dann auch in der App nutzen. Anschließend wird es in Blaichach, ähnlich wie in Oberstaufen, einen preiswerten Jahrestarif in Verbindung mit der Allgäu-Walser-FAN-Card oder der Heimatcard geben, der nur von Bürgern aus Blaichach erworben werden kann.

In der Parkster-App wählen Bürger der Gemeinde Blaichach dafür zum Parken den speziellen Tarif „Blaichach-Parken“ aus und geben ihre 7-stellige Allgäu-Walser-Card-Nummer ein. Direkt im Parkvorgang wird per Schnittstelle überprüft, ob der Preisvorteil in Anspruch genommen werden darf oder nicht. Die entscheidende Information dazu kommt dann live aus dem Allgäu-Walser-Card – System, welches im Rahmen der umfangreichen Weiterentwicklungen im Zuge der Digitalisierung des Systems speziell für derartige Anwendungen jetzt eine zusätzliche Schnittstelle bereitstellt.

„Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, digitales Parken möglichst einfach, transparent und kundenfreundlich zu machen“, so Elin Keim, Chief Operating Officer bei der Parkster Deutschland GmbH. Sie betont, dass mit der Parkster App keine höheren Parktarife anfallen. „Wer privat mit der Parkster App parkt, bezahlt dafür das Gleiche wie am Parkautomaten. Darüber hinaus bieten wir dem Autofahrer in der App kostenpflichtige Zusatzdienste, wie ein gemeinsames Familienkonto, an.“

Die Eingabe sensibler Kontodaten in der App ist nicht erforderlich. Bezahlt wird auf Rechnung. Der Autofahrer erhält hierzu von Parkster per Post oder E-Mail eine monatliche Rechnung, die detailliert seine Parkvorgänge auflistet.

Der Autofahrer kann festlegen, ob er diese Rechnung per Mail (kostenfrei, voreingestellt) oder per Post (2,99 € inkl. MwSt. pro Rechnung) erhalten will. Um von E-Mail-Rechnung auf Postrechnung umzustellen, loggt er sich unter https://www.parkster.de/login in seinem Benutzerkonto ein. Wenn er möchte, kann er dort auch die Zahlungsdaten seiner Kreditkarte hinterlegen.

Parken mit Parkscheibe und Parkster App
Auf den Parkplätzen „An der Marienbrücke“, „Eingang Gunzesried“, „Inselsee“, „Ossi-Reichert-Bahn / Talstraße“ und „Reute“ parken Autofahrer mit Parkscheibe 30 Minuten kostenfrei. Möchten sie länger parken, können sie ihren Parkschein bequem über die Parkster App lösen. „Wir haben uns entschieden, hier auf ein rein digitales Bezahlangebot zu setzen. Zum einen ließ sich das Handyparken viel schneller umsetzen als die Anschaffung und das Aufstellen neuer Parkautomaten. Zum anderen planen wir, mit dem digitalen Parken die Grundlage für ein Parkleitsystem zu schaffen“, so Christof Endreß.

„Schwarzparken“ lohnt nicht
Und wie wird der digitale Parkschein kontrolliert? Die kommunale Verkehrsüberwachung kann alle über die Parkster App gelösten Parkscheine in Echtzeit einsehen. Deren Mitarbeiter sehen also bei jedem Fahrzeug sofort, ob ein Ticket gelöst wurde und ob dieses noch gültig ist. (pm)


Tags:
parken allgäu lindenberg app


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dermot Kennedy
Giants
 
Green Day
21 Guns
 
Avicii
Fades Away [feat. Noonie Bao]
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum