Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Otto Steiger: Ankündigung vom Rückzug aus der Gemeindepolitik noch nicht bereut
29.04.2013 - 08:41
Er ist Bürgermeister der oberallgäuer Gemeinde Blaichach und war von vielen bereits gesetzt für die nächste Wahl. Doch Otto Steiger kündigte vor fast zwei Monaten an, nicht mehr bei der Bürgermeisterwahl 2014 antreten zu wollen.
Bereut hat er seinen angekündigten Rückzug noch keinesfalls, betont er im Interview mit Radio AllgäuHIT. Ganz im Gegenteil: Ein erheblicher Teil des Drucks sei von ihm abgefallen, so Steiger. Dieser vor allem psychische Druck war der Auslöser für seinen Entschluss. Viele seien seitdem auf ihn zugekommen und würden bedauern, dass er nicht noch eine Periode an seine bisher zwei Amtszeiten anhängen möchte.

Welche Parteien einen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Blaichach aufstellen möchten, dazu ist noch nicht allzu viel bekannt. Gerüchtehalber geistern schon einige Namen durch den Ort, offiziell bestätigt ist noch keiner. Otto Steiger möchte die Spekulationen nicht noch weiter anheizen. Er gehört der Gruppierung „Parteifreie Wählerschaft“ an. Auch sie tun sich schwer, einen geeigneten Kandidaten zu finden. „So geht es den anderen sicher auch“, so Steiger.

Blaichach ist anders als viele andere Gemeinden im südlichen Oberallgäu weit weniger vom Tourismus abhängig und eher von der Industrie geprägt. Neben dem Werk der Firma Bosch konnte der Ort in den letzten Jahren immer mehr Gewerbe ansiedeln, das in der benachbarten Kreisstadt Sonthofen keinen ausreichenden Platz für Erweiterungen vorfinden konnte. Darunter gehören der Bauhhandel Wölpert, aber auch Behr oder der Großmarkt C+C Oberallgäu.

Foto: otto-steiger.de

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum