Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Das Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Blaichach
Dienstag, 19. Juli 2016

Offene TBC: Junger Flüchtling stirbt in Blaichach

Im oberallgäuer Blaichach ist ein minderjähriger Flüchtling an offener TBC erkrankt und verstorben. Das hat das Gesundheitsamt am Landratsamt in Sonthofen gegenüber Radio AllgäuHIT bestätigt. Die Behörde habe nach Information durch das behandelnde Krankenhaus in Immenstadt sofort reagiert, wie das Landratsamt mitteilte.

Wie sich der 17-Jährige mit der Tuberkulose angesteckt hat, ist unklar. Möglich auch, dass er den Erreger schon vor seiner Flucht nach Deutschland in sich getragen hat. Nach dem tragischen Todesfall, nach einem mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt in Immenstadt, hat das Gesundheitsamt in Sonthofen eine Sektion durchführen lassen.

Brigitte Klöpf von der Pressestelle am Landratsamt Oberallgäu teilt mit: „Diese hat ergeben, dass der junge Mann nicht direkt an der TBC, sondern auf Grund anderer Ursache schicksalhaft verstorben ist. Mit Blick auf die ärztliche Schweigepflicht, die auch über den Tod hinausgeht, bitten wir um Verständnis, dass wir darüber hinaus keine näheren Angaben zur Todesursache machen können.“

Mitbewohner, aber auch externe Personen wie Mitschüler, hatten mit dem verstorbenen Jugendlichen Kontakt. Das Gesundheitsamt will hier nach eigenen Angaben sofort und umfassend gehandelt haben.

Brigitte Klöpf: „Infektionshygienische Ermittlungen wurden seitens des Gesundheitsamtes unmittelbar nach Eingang der Meldungen gemäß Infektionsschutzgesetz ergriffen. Unter anderem wurde mit der Schule Kontakt aufgenommen, nachdem hier bekannt wurde, dass er dort am Unterricht teilnahm. Auch gegenwärtig laufen weitere Ermittlungen. Bei ermittelten Kontaktpersonen wurden und werden bereits auf der Grundlage von Risikoabstufungen zahlreiche Blutuntersuchungen auf TBC durchgeführt (Quantiferontest).“

Nach dem Tod des Jungen stellten sich im Ort viele die Frage, warum der Erkrankte nicht in eine spezielle Lungenklinik, wie sie es beispielsweise im württembergischen Allgäu gibt, verlegt wurde. Hier lautet die Antwort des Landratsamts:

„Er befand sich in der Fachklinik für Pneumologie des Klinikums Immenstadt (Lungenheilkunde), die über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügt.“

Am heutigen Dienstag fand die Beerdigung des Jugendlichen im Rahmen einer zunächst muslimischen später offenen Trauerfeier statt. Zahlreiche seiner Freunde aus dem „Gelben Haus“ in Blaichach und darüber hinaus, Mitspieler eines Fußballvereins, bei dem der 17-jährige Anschluss gefunden hatte, und seine Betreuer erwiesen ihm die letzte Ehre.


Tags:
tbc tot flüchtling allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
LightHouse Family
High
 
Mark Morrison
Return Of The Mack
 
Alicia Keys
Underdog
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum