Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Den Bürgerworkshop zum Wettbewerb verfolgten 35 Teilnehmer
(Bildquelle: Wolfgang Kleiner/Bad Hindelang Tourismus)
 
Oberallgäu - Bad Hindelang
Montag, 12. Oktober 2015

Bad Hindelang weiter Kandidat für Titel Zukunftsstadt

„Digitales Bad Hindelang – Eine alpine Tourismusgemeinde in Zeiten der Digitalisierung“. So lautete das Motto eines Bürgerworkshops im Kurhaus, an dem 35 Bürger teilgenommen haben. Es wurde darüber diskutiert, wie die Marktgemeinde die Digitalisierung in Zukunft nutzen kann und soll. Hintergrund: Bad Hindelang nimmt an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Wettbewerb „Zukunftsstadt“ teil, bei dem ausgewählte Kommunen eine individuelle Zukunftsvision 2030+ entwickeln.

167 Bewerber waren in den Wettbewerb gestartet, Bad Hindelang und 50 weitere sind noch dabei. Nach dieser Runde bleiben 20 übrig. Bis zum 22. November werden Bürger und Gäste befragt. Sie bekommen zudem die Gelegenheit, innerhalb eines Wettbewerbs Ideen für eine digitale Vision einzubringen. Diese Vorschläge sollen anschließend in ein bedarfsgerechtes und bürgernahes Konzept einfließen.   

Besonders häufig nannten die Teilnehmer beim Workshop Schlagworte und Themen wie „Belebung des Ortskerns“, „Leerstände in Einzelhandel und Gastronomie“, „schnelles Internet in allen Ortsteilen“, „Barrierefreiheit“, „Infrastruktur“, „Handel und Gastronomie“ „Mobilität“ oder „Familie und Jugend“. Den Tourismus ankurbeln, ohne die einzigartige Hindelanger Fauna und Flora zu gefährden, war ein weiterer Vorschlag.   
Prof. Dr. Gilbert Fridgen vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik (FIT) und Prof. Dr. Horst Zuse, der in Hindelang geborene Sohn des Computer-Erfinders Konrad Zuse, betonten in ihren Ansprachen, dass der Erfolg des Projekts „maßgeblich von einem interaktiven Austausch mit den Bürgern abhängt. Die Menschen vor Ort müssen bestimmen, was sie wollen und was nicht.“ Nur so könne eine zukunftsträchtige und nachhaltige Zukunftsvision Bad Hindelangs gewährleistet werden.    
„Wir hoffen jetzt bei der Befragung auf eine rege Beteiligung. Für uns als Gemeinde ist es eine große Chance, gemeinsam mit Bürgern und Gästen ein so zentrales Thema voranzutreiben“, sagte Editha Kuisle, Zweite Bürgermeisterin der Marktgemeinde Bad Hindelang.   


Tags:
zukunftsstadt digital bürgerworkshop wettbewerb


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Tom Walker
Better Half of Me (R3HAB Remix)
 
The Script
Rain
 
Mabel
Boyfriend
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum