Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Altstädter Radlauf
(Bildquelle: SC Altstädten)
 
Oberallgäu - Altstädten
Dienstag, 9. August 2022

30. Altstädter Radlauf mit 30 Teams ein voller Erfolg

Die Jubiläumsveranstaltung 30. Altstädter Rad-Lauf fand am vergangenen Sonntag statt. Bei optimalen Wetterbedingungen und angenehmen Temperaturen bewältigten insgesamt 30 Zweier-Teams aus Läufern und Radlern bzw. Rollskiläufern die 5 Kilometer und 500 Höhenmeter zwischen dem Start in Altstädten und dem Ziel am Altstädter Hof. Bei dieser „familiären“ Traditionsveranstaltung, bekamen zahlreiche Zuschauer Leistungen auf hohem sportlichen Niveau zu sehen.

Der Skiclub Altstädten veranstaltete am vergangenen Sonntag nach zwei Jahren Pause den 30. Altstädter Rad-Lauf. Um 10:00 Uhr wurde am Haus des Gastes in Altstädten gestartet. Auf dem asphaltierten Alpweg ging es für die Radler und Rollski-Läufer und über Asphalt, Feld- und Waldwege für die Läufer zum Ziel am Altstädter Hof. Die Wertung erfolgte durch die Addition der Einzelzeiten von Radler und Läufer. Die Klasseneinteilung erfolgte durch Addition der Altersjahre beider Teilnehmer (Jugend weiblich und männlich, Damen I und II, Herren I bis IV, Mixed I und II sowie Rollski weiblich und männlich).

Die ca. 60 Athleten und zahlreiche Zuschauer konnten sich über ideale Wetter- und Temperaturbedingungen freuen und bekamen Spitzenleistungen bei dieser extrem anspruchsvollen Sprintveranstaltung zu sehen.

In diesem Jahr konnte sich Margit Adelwarth vom Team W-Adel-Beißer aus Erkheim als schnellste Radlerin mit einer Zeit von 26:53.66 Minuten durchsetzen und verwies Telemark Nationalläuferin Kathrin Reischmann vom Team KT-Speedies auf Platz 2 und Mathilde Landwehr vom Team Happy Feet auf Platz 3. Bei den Herren war Franz Schlachter vom Team SV Oberreute mit 21:35.06 Minuten der schnellste Radler mit einem knappen Vorsprung von ca. 32 Sekunden vor Lokalmatador des SC Altstädten Daniel Thannheimer (HDW-Team) und Achim Stödter (RSV Allgäu Outlet Sonthofen).

Die Laufstrecke bewältige die schnellste Dame Franziska Geiger vom Team Happy Feet in einer Zeit von 38:43.62 Minuten mit 2 Sekunden extrem knapp vor Anna Endress (Allgäu Outlet Raceteam) und Sarah Gedemer (Team Stödemer).

Bei den Herren lief Robin Adelwarth vom Team W-Adel-Beißer mit 29:20.64 Minuten die schnellste Zeit vor Matthias Bertele (Allgäu Outlet Raceteam) und dem Einzelläufer Markus Köcheler (Oberstdorf).

Auch in diesem Jahr bestand die Möglichkeit, als Rollskiläufern an den Start zu gehen.

Die schnellste Rollski-Zeit lief Edi König vom Team Freunde der Berge I vom SC Altstädten mit 34:12.02 min und blieb damit knapp hinter seiner eigenen Bestzeit aus dem Jahr 2019. Die Bestzeit auf Rollski bei bei den Damen lief Elena Hegenauer von den SC Altstädten Oldies mit 56:19.28 Minuten.

In der Teamwertung Damen I war das schnellste Team „Happy Feet“ mit Mathilde Landwehr (Rad) und Franziska Geiger (Lauf) mit einer Gesamtzeit von 1:09:30.22 Stunden. Bei den Damen II das Team „Doppel hält besser“ mit Pia Vogt (Rad) und Isabella Vogt (Lauf) und einer Zeit von 1:18:51.56 Stunden.

Das schnellste Herren-Team in der Klasse Herren I waren Johannes Bertele (Rad) und Matthias Bertele (Lauf) vom Allgäu Outlet Raceteam AH mit einer Gesamtzeit von 55:52.10 Minuten vor dem „Racingteam-Mittelfeld“ mit Flo Wesch (Rad) und Andreas Rothmayr (Lauf) sowie dem Team „Bergfreunde 6“ des SC Altstädten mit Felix Waldhauser (Rad) und Michael Martin (Lauf).

Die zweitschnellste Teamzeit bei den Herren erzielten Daniel Thannheimer (Rad) und Markus Arbter (Lauf) vom HDW-Team des SC Altstädten mit einer sensationellen Zeit von 1:00:34.30 Stunden in der Klasse Herrn III vor Jürgen Herget (Rad) und Josef Milz (Lauf) vom Team Oberreute 2 auf dem zweiten sowie Christoph Hauber (Rad) und Markus Rothmayr (Team Hauros, SC Altstädten) auf dem dritten Platz.

Die Klasse Herren II gewannen Malte Herlitze (Rad) und Florian Tschürtz (Lauf) vom Team Raubspatzen in einer Zeit von 1:02:51.44 Stunden und in der Klasse Herren IV waren die „Testläufer“ Thomas Müller (Rad) und der Sportwart und Organisator Meinrad Briechle vom SC Altstäden mit einer Zeit von 1:00:57.83 Stunden erfolgreich.

Das schnellste Mix-Team „W-Adel-Beißer“ mit Margit (Rad) und Robin Adelwarth (Lauf) blieb mit 56:14.30 Minuten knapp 23 Sekunden unter der eigenen Bestzeit aus dem Jahr 2019 und verwies in der Klasse Mix II die Teams „Gänseblümchen“ mit Chstina Blanz (Rad) und Matthias Blanz (Lauf) sowie die Bergfreunde 1 vom SC Altstädten mit Anouschka und Ralf Sontheim auf die Plätze.

In der Klasse Mix I war das Team Stödemer mit Achim Stödter (Rad) und Sarah Gedemer (Lauf) in 1:03:55.09 Stunden vor den KT-Speedies Kathrin Reischmann (Rat) und Thomas Orlovius (Lauf) vom Telemark-Team Germany sowie den „Schnellen Fiaß“ Daniela und Matthias Füß vom SC Altstädten.

In der Klasse Jugend männlich zeigen die ASV Schenkelsprenger Lukas Pfanzelt (Rad) und Sylvan Holzheu (Lauf) vom Allgäuer Skiverband mit 1:09:30.64 Stunden eine sehr gute Leistung. In der Klasse Jugend weiblich verwiesen Sina Rekeny (Rad) und Anna Endress (Lauf) vom Allgäu Outlet Raceteam in einer Zeit von 1:17:26.31 Stunden ihre Teamkolleginnen Isa Scharz und Paulina Waibel sowie das Team ASV RaFi mit Ramona Schlitzer und Fiona Schatz auf die Plätze.

In der Rollskiklasse sicherten sich die „SC Altstädten Oldies“ Elena Hegenauer auf den Rollski mit der Läuferin Brigitte Bietsch den Sieg in der Damen-Klasse.

Bei den Herren erzielten die Freunde der Berge I des SC Altstädten mit Edi König (Skiroller) und Dieter Sauter (Lauf) die beste Zeit mit 1:22:48.58 Stunden.

Nach dem Rennen saßen Athleten und Zuschauer gemütlich bei einer zünftigen Brotzeit am Altstädter Hof zusammen, um sich vom Rennen wieder zu erholen. Die Zeit bis zur Siegerehrung wurde durch die Sachpreis-Tombola verkürzt. Hauptpreis war in diesem Jahr, ein – unter allen Teilnehmern verlostes – Kinder-Mountainbike, das von der Radstation Sonthofen gestiftet wurde.

Erstmalig kam in diesem Jahr ein Live-Timing bei der Zeitnahme zum Einsatz, die es ermöglichte den Zieleinlauf am Altstädter Hof aus der Ferne über das Internet mit zu verfolgen.

Hauptorganisator und Sportwart Meinrad Briechle zeigte sich mit der Verlauf der verletzungsfreien Veranstaltung sehr zufrieden und dankte allen Helfern und Teilnehmern.


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Mathea
Paris
 
Zoe Wees
Daddy´s Eyes
 
Nicky Romero
Why Do I Call
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Canyoning-Unglück im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wallensteinsommer Memmingen Theater
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wallensteinsommer Memmingen Lagerspiele
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum