Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Memmingen setzt seine Siegesserie fort
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Memmingen
Mittwoch, 13. April 2022

Memmingen Indians gewinnen erstes Halbfinal-Playoff

Der ECDC Memmingen setzt seine makellose Playoff-Siegesserie fort. Die Maustädter feiern am Dienstagabend ein wahres Eishockey-Fest am Hühnerberg. Gegen die Hannover Indians sahen über 2700 Zuschauer ein enges Spiel, in demn die Memminger am Ende mit 7:5 siegten, mehrmals holten sie dabei einen Rückstand auf.

Etwas über 2700 Zuschauer kamen an den Hühnerberg, um das historische erste Halbfinalspiel gegen die Indians aus Hannover zu sehen. Gute Nachrichten gab es bereits vor dem Spiel. Jaro Hafenrichter und Marc Hofmann gesellten sich wieder zum Indianer-Aufgebot hinzu. Bereits sehr früh in der Partie durfte der Hühnerberg dann jubeln. Jaro Hafenrichter erzielte in der 4.Minute das 1:0 für den ECDC. Doch im ersten Drittel wurden die Memminger von der Effizienz der Hannoveraner überrascht. Die Gäste setzten in den ersten zwanzig Minuten bereits ein deutliches Zeichen. Zum Ende des ersten Drittel stand es 3:1 für den EC Hannover, welcher das ungewohnt fahrige Auftreten der Maustädter rigoros bestrafte. Die Treffer für die Gäste steuerten Palka, Bowles und Kiss bei.

Im zweiten Drittel schalteten die Hausherren dann aber einen Gang höher und waren deutlich besser im Spiel. Donat Peter traf Sekunden nach Wiederbeginn zum 2:3 für Memmingen. Minuten später jubelte der Hühnerberg erneut. Sergei Topol, der mustergültig von Matej Pekr bedient wurde, versenkte zum Ausgleich. Doch dann erwischte es die Indianer kalt. Eine Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Jaro Hafenrichter unterbrach den zwischenzeitlichen Aufschwung im Indianer-Spiel, eine zweite Strafe folgte auf dem Fuß. Folglich war Hannover in doppelter Überzahl erfolgreich. Nicolas Turnwald markierte das 4:3 für die Hannover Indians.

Das letzte Drittel übertraf dann noch einmal alles und war eine reine Achterbahnfahrt an Emotionen am Hühnerberg. Zunächst erhöhten die Hannoveraner auf 5:3. Aufgeben war dennoch nicht das Motto und Memmingen zeigte nun seine ganze Klasse. Petr Pohl, der als Leader voranging, setzte die Scheibe mit einem Hammer ins Kreuzeck. Somit stand es nur noch 4:5 (46.Minute). Minuten später war es erneut Petr Pohl, der den Hühnerberg zum Überkochen brachte. Einen Pass von Matej Pekr verwertete Pohl zum 5:5. Die Krönung erfolgte aber in der 56.Minute. Matej Pekr stellte mit seinem Treffer in Überzahl den Hühnerberg komplett auf den Kopf. Spannend blieb es dennoch bis zum Schluss, doch Memmingen ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Sergei Topol machte mit seinem Empty-Net-Goal zum 7:5 alles klar.

Nach diesem spektakulären Abend am Hühnerberg geht es bereits am Donnerstag weiter. Die Indians treten dann um 20:00 in Hannover an. Das nächste Spiel am Hühnerberg findet am Samstag statt. Möglichst vor ausverkaufter Halle hoffen die Indianer auf eine genauso großartige Unterstützung. Spielbeginn ist um 18:00, Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich.


Tags:
eishockey hannover indians playoffs


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Willy William
Trompeta
 
Years & Years
Startruck
 
Chris Steger
Zefix
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sprengung Geldautomat in Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum