Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Freitag, 17. August 2018

Klinikum Memmingen: 12 Millionen Förderung

Auch zweiter Bauabschnitt erfährt große Unterstützung

Am Klinikum Memmingen stehen die nächsten Baumaßnahmen bevor: Der zweite Bauabschnitt beinhaltet unter anderem die komplette Erneuerung des Operationsbereiches, eine Erweiterung des Herzkatheter-Messplatzes, die Erweiterung des Schockraums mit integriertem CT sowie eine Verbesserung der beengten und in die Jahre gekommenen Eingangssituation. Für diese Maßnahmen erhält das Krankenhaus an der Memminger Bismarckstraße vom Freistaat Bayern jetzt fast zwölf Millionen Euro mehr als ursprünglich genehmigt.

„Wir haben unsere Leistungen für die Patienten in den letzten Jahren erheblich ausgeweitet“, betont Klinikverwaltungsleiter Wolfram Firnhaber. „Deswegen war es notwendig, die bereits bestehenden Baupläne noch einmal zu überarbeiten.“ Für eine optimale Patientenversorgung brauche das Klinikum laut Firnhaber eine größere Fläche als ursprünglich angenommen. „Deshalb haben wir beim Freistaat Bayern beantragt, auch diese Mehrfläche zu fördern.“

Diesem Anliegen wurde nachgekommen: „Glücklicherweise stehen uns jetzt für unseren zweiten Bauabschnitt fast zwölf Millionen Euro mehr zur Verfügung, was eine Förderung von 36 Millionen Euro für die obenstehenden Maßnahmen ergibt“, so Firnhaber. Die weiteren Kosten für den zweiten Bauabschnitt belaufen sich laut dem Verwaltungsleiter auf circa 56 Millionen Euro.

Im Zuge des zweiten Bauabschnittes soll im Jahr 2020 mit der kompletten Erneuerung des Operationsbereiches begonnen werden. Die neuen Operationssäle werden im Norden des Klinikums, direkt vor dem Hauptgebäude, in einem würfelförmigen Anbau entstehen (lila). In diesem Zuge soll auch der in die Jahre gekommene Eingangsbereich neugestaltet werden.

„In dem neuen OP-Würfel, wie wir es nennen, werden wir auch unsere Dialyseplätze für nierenkranke Patienten unterbringen.“ Sie waren bisher im Haupthaus angesiedelt.  

Im Westen des Krankenhauses, zur Gustav-Adolf-Straße hin, soll ein Anbau für einen zweiten Herzkatheterbereich (gelb) entstehen. „Dort werden Untersuchungen des Herzens über einen Katheter durchgeführt“, erläutert Firnhaber.

Außerdem soll im Westen eine Erneuerung der Sankahalle (orange) und ein neuer Schockraum (braun) umgesetzt werden.

„Die Sankahalle und der Schockraum werden in diesem Zuge näher zur Notfallklinik hin gebaut“, erläutert Firnhaber. „Das hat natürlich den Vorteil, dass dann die Wege zur Notfallklinik und in den Schockraum, wo schwer verletzte Patienten behandelt werden, kürzer sind.“

Einige Punkte des zweiten Bauabschnittes wurden in der Vergangenheit bereits umgesetzt wie beispielsweise die Erneuerung der Technikzentrale (hellblau) und der Bau eines Sektio-Operationssaales (rot) für Kaiserschnittgeburten. Beides kostete zusammen etwa 6,5 Millionen Euro.

Außerdem wurde ein rund sieben Millionen Euro teures „Verfügungsgebäude“ (grün) an der Memminger Bismarckstraße gebaut, in dem die heutige Notfallklinik des Klinikums und eine Bereitschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) untergebracht ist, in der die ärztliche Versorgung außerhalb der regulären Sprechzeiten sichergestellt ist.


Tags:
klinik bayern bauen allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Vermisstensuche nach Mindelheimer Patienten - 80-Jähriger mit Schlafanzug unterwegs
Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 80-jähriger Patient der Kreisklinik Mindelheim durch den diensthabenden Arzt als abgängig gemeldet. Daraufhin wurde das ...
21-Jährige geht mit Holzscheit auf mehrere Personen los - Aggressive Frau in Klinik eingewiesen
Am frühen Freitagabend wurde die Polizei Marktoberdorf zu einem Streit innerhalb einer Familie gerufen. Grund war eine sehr aggressive 21-jährige Frau, die ...
Drohnenausbildung in Kaufbeuren gefordert - Abgeordneter Pohl fordert schnelle Umsetzung der Drohnenausbildung
Der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl hat in einem Schreiben an Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann nochmals die ...
1. FC Sonthofen spielt mit beiden Teams am Wochenende - Auswärtsspiel der Ersten in Illertissen - Zweite empfängt Kottern
Beide Sonthofer Fußballmannschaften sind am Wochenende im Einsatz. Beide Teams treffen auf "bekannte Namen". Die erste Mannschaft reist zum ...
Bär vermutlich in den Allgäuer Alpen unterwegs - Touristin fotografiert Kot bei Balderschwang
Eine Touristin hat am 1. Oktober im Allgäu mit großer Wahrscheinlichkeit die Losung eines Bären im Allgäu fotografiert. Das Foto wurde nach eigenen ...
Rennradfahrer verletzt sich bei Sturz schwer - 63-Jähriger schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht
In den Nachmittagsstunden des Donnerstag, 17.10.2019, befuhr ein 63-jähriger Rennradfahrer zusammen mit einem weiteren Radfahrer die Woringer Straße in ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Kurt Nilsen
She´s So High
 
Maroon 5
Memories
 
Ofenbach vs. Nick Waterhouse
Katchi
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum