Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Keine heiße Spur nach Spielhallenüberfall heute Morgen
02.02.2012 - 12:35
Nach dem Raubüberfall auf eine Spielbank in Memmingen laufen die Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern bislang ohne Erfolg. Es gebe keine heiße Spur, teilte ein Sprecher der Polizei mit.
Auch Zeugenhinweise seien bislang kaum eingegangen. Gegen 7 Uhr heute Früh hatten zwei junge Männer die Spielbank in der Haußmannstraße betreten. Unter vorgehaltener Waffe gaben die Angestellten ihr Wechselgeld heraus. Anschließend flüchteten die beiden Täter. Es dürfte sich um Jugendliche oder junge Erwachsene handeln. Sie sprachen akzentfrei deutsch. Eine Täterbeschreibung finden Sie auf allgaeuhit.de. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Täterbeschreibung:
Zu den beiden Täter, welche beide als Jugendliche oder junge Erwachsene beschrieben wurden und akzentfrei deutsch gesprochen haben, liegt folgende Personenschreibung vor:

Täter 1
männlich, ca. 160 cm groß, schlank, bekleidet mit einem dunklen Sakko mit zumindest einem auffälligen hellen Streifen an einer Seite und dunkler Mütze. Zur Tatzeit trug er eine "Phantom der Oper"-Maske und war mit einer schwarzen Schusswaffe bewaffnet.

Täter 2
männliche, ca. 180 cm groß, schlank, komplett schwarz bekleidet und ebenfalls mit einer schwarzen Schusswaffe bewaffnet

Die Kriminalpolizei Memmingen bittet Passanten, welche heute gegen 07:00 Uhr in Memmingen im Bereich der Haußmannstrasse verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich dringend mit der Kripo Memmingen unter der Rufnummer 08331/100-0 in Verbindung zu setzen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum