Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
FC Memmingen
(Bildquelle: FC Memmingen)
 
Memmingen
Sonntag, 17. April 2016

Keine Punkte für den FC Memmingen

Regionalligisten verlieren gegen die Franken

„Ärgerlich, sehr, sehr ärgerlich“. Christian Braun drückte das in Worten aus, was seinem Trainerkollegen Thomas Reinhardt noch lange nachdem Spiel ins Gesicht geschrieben stand. Der FC Memmingen hat im Regionalliga-Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg II einen hohen Aufwand betrieben, stand mit einer 0:1 (0:0) Heimniederlage vor 715 Zuschauern am Ende aber mit leeren Händen da. Die Gäste wiederum fuhren den vierten Sieg in Folge ein und durfte sich zumindest für eine Nacht über die Tabellenführung freuen. 

Nach zaghaftem Beginn, was vor allem der Dauerbelastung der Memminger mit drei „englischen Wochen“ in Folge geschuldet war, nahm die Begegnung Mitte der ersten Halbzeit deutlich an Fahrt auf. Die ersten Möglichkeiten lagen noch bei der jungen Nürnberger Mannschaft, die trotz Profi-Abstellungen und Umstellungen, derzeit einen famosen Lauf hat. Eine Gelegenheit hatte nach einer halben Stunde beispielsweise Kim Sané, einer von drei Söhnen des Ex-Profis Souleyman „Sammy“ Sané, der seinem Sohn von der Tribüne aus die Daumen drückte. 

Als die Memminger ihre Müdigkeit aus den Beinen geschüttelt hatten, ging es im Minutentakt ab. Ein schönes Zusammenspiel von Muriz Salemovic und Sebastian Bonfert (für den erkrankten Vinko Sapina in die Startelf gerückt) war im Abschluss von Tim Buchmann noch nicht zwingend genug (34.). Ein Hoffmann-Knaller landete im Außennetz (35.). Es folgten ein Schuss von „Bobo Mayer aus der zweiten Reihe (36.) und der Versuch des Routiniers, wieder mal eine Ecke direkt zu verwandeln (37.). FCN-Torwart Sebastian Kolbe hatte aber aufgepasst. Glück hatte auf der Gegenseite FCM-Schlussmann Martin Gruber, dass ein Abpraller nicht im Zeitlupentempo ins Tor trudelte (40.). Fabian Krogler hatte aus der Drehung heraus kurz vor der Pause auch den Führungstreffer für die Memminger auf dem Fuß. 

Nürnbergs Trainer Roger Prinzen wusste, „dass bei Memmingen viel Wucht dahinter ist“ und war stolz darauf, dass sich seine Jungs so gut gewehrt haben. Eine Aneinanderreihung von Patzern nutzte gleich nach Wiederbeginn Dominik Baumann im Nachschuss zum 0:1 (47.). Die Hausherren wehrten sich mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage. „Wir haben alles was drin war im Tank, auf den Platz gebracht“, konnte Braun seinen Farben einen intensiven Einsatz bei tiefem Boden und einsetzendem Regen nicht absprechen. Viele Strafraumsituationen wurden nicht überlegt genug abgeschlossen oder es fehlte einfach das notwendige Glück. Nürnberg fightete und wehrte sich gegen den Ausgleich, konnte aber auch nicht den entscheidenden Konter setzen. 

Trotz der Enttäuschung, leer ausgegangen zu sein und wichtige Punkte für den Klassenerhalt liegen gelassen zu haben, gilt beim FCM die Vorfreude der nächsten Aufgabe. Um vor dem BFV-Toto-Pokal-Halbfinale am kommenden Mittwoch (18.30 Uhr) gegen den Drittligisten Würzburger Kickers zu regenerieren, gab es über das Wochenende zwei Tage trainingsfrei. „Mal sehen, mit welcher Mannschaft Würzburg kommen wird. Für uns ist es eine einmalige Chance, etwas zu erreichen“, hofft Braun im Pokalknüller auf eine Sensation des Außenseiters.


Tags:
niederlage nürnberg regionalliga memmingen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
FC Memmingen trifft im Pokal auf 1860 München - Für den Regionalligisten "Das Traumlos"
Der Fußball-Regionalligist FC Memmingen trifft im bayerischen Pokal-Halbfinale auf den Drittligisten TSV 1860 München und hat damit zweifellos das ...
Trickdiebstahl in Memminger Café - Männer klauen 2.000 Euro und flüchten
Am Mittwochabend gegen 18:00 Uhr betraten zwei circa 25-jährige Männer ein Café in der Schönfeldstraße. Einer der beiden Unbekannten wollte ...
Zwei Tote bei Familiendrama in Kempten - Drohender Wohnungsverlust könnte Motiv sein
Zwei Tote hat es bei einem Familiendrama Anfang der Woche in Kempten im Allgäu gegeben. Das hat die Polizei am Donnerstagnachmittag mitgeteilt. Demnach soll ein ...
Tiefe Spuren in der Stadt hinterlassen - Tiefbauamtsleiter Gernot Winkler in den Ruhestand verabschiedet
„Kaum einer hat tiefere Spuren in Memmingen hinterlassen - ganz im wörtlichen Sinne“, würdigte Oberbürgermeister Manfred Schilder nicht ohne ...
Diesjähriger Bau-Endspurt im Bahnknoten Lindau - Zwei Tage lang Busse statt Züge zwischen Hergatz, Lindau und Lochau-Hörbranz
Die Bahn bläst vor Weihnachten im Bahnknoten Lindau zum diesjährigen Bau-Endspurt. Für die Elektrifizierung von Süd- und Allgäubahn muss noch ...
Festnahmen und Drogenfund nach großer Fahndung - Staatsanwaltschaft Memmingen mit überregionalem Einsatz
In einem umfangreichen Ermittlungsverfahren der Polizeiinspektion Mindelheim geriet eine Gruppe von insgesamt zehn Jugendlichen und Heranwachsenden im Alter von 15 bis ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Axwell Ingrosso
Dreamer
 
Dan + Shay & Justin Bieber
10,000 Hours
 
Bon Jovi
The More Things Change
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum