Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 

Heimspiel gegen Königsbrunn fällt aus - Gäste ziehen Mannschaft zurück
14.12.2012 - 09:31
Die für Freitagabend angesetzte Partie des ECDC Memmingen in der Eishockey-Bayernliga gegen den ESV Königsbrunn fällt aus.
Wie am späten Mittwochabend bekannt wurde, haben die Gäste ihre Mannschaft kurzfristig vom Spielbetrieb abgemeldet. Zuletzt hatten immer mehr Spieler die Pinguine verlassen, so dass man in Königsbrunn keine Mannschaft in Mindeststärke mehr zusammenbekommt. Durch den Spielausfall haben die Indians am Freitagabend nun "frei" und müssen am Sonntag zum einzigen Spiel des Wochenendes bei den Wanderers Germering antreten (Beginn 17.30 Uhr).

Die schlimmsten Befürchtungen sind eingetreten: Am späten Mittwochabend informierten die Augsburger Vorstädter die ECDC-Verantwortlichen, dass sie keine spielfähige Mannschaft mehr besitzen und die Pinguine vom BEL-Spielbetrieb zurückziehen. Bereits seit Wochenbeginn hatte man bei den Indians das Unglück kommen sehen. Zuletzt machten immer wieder Spekulationen über finanzielle Probleme in Königsbrunn die Runde, ein Akteur nach dem anderen kehrte dem ESV den Rücken. Am letzten Wochenende gegen Lindau und Buchloe konnten die Schwaben gerade noch 13 bzw. 14 Spieler aufbieten. Den Indians fehlt durch den Rückzug nun ein fest eingeplantes Heimspiel zur besten Eishockeyzeit, weshalb man beim ECDC natürlich alles andere als erfreut ist. Momentan laufen Überlegungen, den Ausfall durch ein Testspiel zu einem späteren Zeitpunkt gegen einen attraktiven Gegner wettzumachen – vor allem um den eigenen Fans etwas bieten zu können.

Den einzigen Einsatz am dritten Adventswochenende bestreiten die Indians nun am Sonntag um 17.30 Uhr bei den Wanderers Germering. Dort will die junge Mannschaft von Jogi Koch unbedingt punkten, um weiter in der Tabelle oben dabei zu bleiben.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum