Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Fußballstadion des FC Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Montag, 9. September 2013

Fußball: Regionalliga Bayern

Sieben sieglose Spiele in Serie. Der Fußball-Regionalligist FC Memmingen geht schweren Zeiten entgegen. Gegen den Tabellenvorletzten Viktoria Aschaffenburg sprang nicht der ersehnte zweite Heimsieg heraus. Im Gegenteil: Die bisher auswärts völlig harmlosen Gäste entführten vor 709 Zuschauern mit 3:1 (1:0) drei Punkte aus der Arena und holten damit zum ersten Mal in dieser Runde in der Fremde überhaupt etwas.

Bei beiden Mannschaften war die Wichtigkeit dieser Begegnung anzumerken. Erst nach einer halben Stunde waren die Memminger bemüht, das Spiel in die Hand zu nehmen. Mehr als ein Pfostenknaller durch Thomas Thönnessen sprang aber nicht heraus (36. Minute). Zu diesem Zeitpunkt liefen die Hausherren bereits einem Rückstand hinterher, weil Masse Bell Bell Aschaffenburg nach einem Konter in Führung geschossen hat. Daniel Cheron hätte sogar noch vor der Pause auf 0:2 erhöhen können. Aber er traf nur das Quergebälk.

Der FCM wirkte total verunsichert und fand kein Mittel die Gästeabwehr zu knacken. Aschaffenburg lauerte auf Konter und in der 54. Minute ging Zino Zampach aus allerdings abseitsverdächtiger Position auf und davon. Mit dem zweiten Treffer war die Partie praktisch gelaufen (54.). Der eingewechselte Steffen Friedrich versuchte es schließlich mit der Brechstange und erzielte immerhin den 1:2 Anschlusstreffer (73.). Doch einen Ballverlust im Mittelfeld nutzte erneut Viktoria-Kapitän Cheron und machte mit dem 1:3 alles klar.

Für die Memminger war es der Tiefpunkt in dieser Saison. Der ersehnte Befreiungsschlag ist gegen ein Kellerkind ausgeblieben. „Wir müssen jetzt in der Tabelle mehr nach unten als nach oben schauen“, ist sich FCM-Trainer Esad Kahric bewusst, dass auf ihn und seine Mannschaft schwere Wochen und Monate zukommen. Der Abstand zu einem Relegationsplatz beträgt nur noch einen Zähler, bis zur direkten Abstiegszone sind es auch nur noch vier Punkte. Am kommenden Freitag geht es nun zur schweren Auswärtsaufgabe zum FC Eintracht Bamberg, der vor eigenem Publikum alles tun wird, um die 1:4 Niederlage vom Spitzenspiel in Illertissen wettzumachen.

FC Memmingen 07: Gruber - Nikolic, Ernemann, Bader, Holzapfel - Sönmez, Thönnessen, Bonfert, Eisenmann (42. Keller) - Gröschel (63. St. Friedrich), Froschauer (64. Schmeiser).

Vitkoria Aschaffenburg: Hinterkopf – Cheron, Haith, Talijan, Twelde – Ali Pour Rafi, Nakagawa, Zampach, Desch – Öztas – Bell Bell.

Tore: 0:1 (36.) Bell Bell, 0:2 (54.) Zampach, 1:2 (71.) St. Friedrich, 1:3 (81.) Cheron. - Schiedsrichter: Dietz (Kronach). - Gelbe Karten: Bader / -. Zuschauer: 709.


Tags:
fussball regionalliga bayern allgäu fc memmingen abstiegskampf


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Chainsmokers & ILLENIUM feat. Lennon Stella
Takeaway
 
HUGEL
Better
 
Coldplay
Higher Power
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundesverdienstkreuz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fußball bei der DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum