Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 

Fußball: FC Memmingen kassiert 0:1-Niederlage in Heimstetten
02.10.2012 - 22:12
Der FC Memmingen hat sich beim SV Heimstetten eine bittere 0:1 (0:1) Niederlage eingehandelt.
Dabei überzeugte der FCM insbesondere in der zweiten Hälfte und haderte nicht zu unrecht mit dem Schiedsrichtergespann, das mindestens einen regulären Treffer nicht anerkannte.

Der FCM beginnt gegen das zuletzt starke Heimstetten (1:0 gegen 1860 und 7:2 in Eltersdorf) forsch und holt sich schon nach 25 Sekunden den ersten Eckball. Was zunächst aber der einzige ernsthafte Kontakt zum Heimstetter Strafraum war. Allerdings fanden auch die Gastgeber in der Anfangsphase kein probates Mittel gegen die Memminger Abwehr. Erst nach etwa 20 Minuten näherten sich beide Teams intensiver dem gegnerischen Kasten an – zunächst wurde es nach einer Heimstetter Flanke gefährlich (20.). Im Gegenzug versuchts Sebastian Bonfert aus 20 Metern, zielt aber knapp drüber. Glück hatte der FCM dann in der 27. Minute, als zunächst Weiler eine scharfe Flanke zur Ecke klärte und kurz danach Tobi Kirchenmaier einen Weitschuß von Steimel entschärfen konnte. Die Gastgeber mit mehr Zug zum Tor und dem folgerichtigen Treffer nach 37 Minuten: Steimel flankt und Bläser trifft aus 12 Metern zum 1:0.

Memmingen kommt besser aus der Kabine und trifft in der 47. zum vermeintlichen 1:1. Nach einem feinen Freistoßtrick drückt Ejnar Kahric den Ball über die Linie – doch der Schiri-Assistent htat den ÜBerblick verloren zur Überraschung aller auf Abseits entschieden. Zwei Minuten später hebt er nach Tastans Tor wieder die Fahne – diesmal wohl zurecht. Der FCM drückt und hat durch Tastan in der 56. Minute den Ausgleich auf dem Fuß, aber HEimstettens Keeper Lehner hält. Das kann Kirchenmaier auch – und entschärft Neumeyers Knaller aus acht Metern (58.) und Sekunden später gegen Simari. Memmingen hat die Partie im Griff, nur die Tore wollen nicht fallen. Und die Kahric-Schützlinge müssen aufpassen, nicht in einen Konter zu laufen. So wie in der 74. Minute, als Bläser allein auf Kirchenmaier zugeht, aber nur den Pfosten trifft.

In der Schlußphase warfen die Memminger nochmals alles nach vorn – letztendlich fehlte nach dem kräfteraubenden Spiel im zweiten Durchgang aber die nötige Power. So blieb’s bei der ziemlich unglücklichen, aber auch vermeidbaren 0:1 Niederlage.

SV Heimstetten: Lehner – Lopes, Toy, Mayer, De la Motte – Steimel, Siedlitzki, Schmitt , Simari (78. Oretan) – Bläser (90.+1. Münch), Neumeyer.

FC Memmingen 07: Kirchenmaier – Wassermann, Bader, Weiler, Holzapfel – Böck, Bonfert (71. Thönnessen), Kahric, Hack – Tastan, Länge (74. R. Friedrich).

Tore: 1:0 (37.) Bläser,

Gelbe Karten: Lopes, Bläser /

Schiedsrichter: Solter (Weiden) – Zuschauer: 450

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum