Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Fußballstadion des FC Memmingen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Mittwoch, 20. August 2014

FC Memmingen liefert blamable Vorstellung

Der FC Memmingen hat sich beim Bayernligisten FC Pipinsried bitter blamiert. Nach einer vor allem in der ersten Hälfte äußerst schwachen Vorstellung setzte es vor 250 Zuschauern eine blamable 2:5 (1:2) Niederlage und damit das Aus im Pokal. Zudem handelte sich Simon Ernemann eine rote Karte ein.

Memmingen wollte die Partie nicht “auf die leichte Schulter” nehmen, dennoch veränderte das Trainerduo Braun/Reinhardt das Team gleich auf sechs Positionen. Die Gastgeber erwischten den besseren Start, innerhalb von 120 Sekunden hatten sie bis zur vierten Minute drei gute Einschußmöglichkeiten. Pipinsried in der Folge die spielsbestimmende Elf, Memmingen findet noch keine Bindung. Mit Folgen, nach einer halben Stunde stochert Kubica den Ball zum verdienten 1:0 über die Linie. Verdient, weil der FCM einfach zu harmlos und langsam agiert. Dennoch der Ausgleich kurz vor der Pause, Bobo Mayer wird von Ugur Kiral gut angespielt und trifft ins lange Eck. Aber in der Nachspielzeit der ersten Hälfte haben die Gastgeber das nötige Dusel, als ein abgefälschter Ball von Ibrahim zum 2:1 ins Netz fällt.

Memmingen kommt deutlich engagierter aus der Kabine, aber (zunächst) noch ohne Erfolg. Pipinsried verlegt sich aufs Kontern und nutzt in der 64. Minute eine dieser Möglichkeiten: Eisgruber legt auf Ibrahim, der schiebt zum 3:1 ein. Zu allem Überfluß sah Simon Ernemann nach einem (unnötigen, aber harmlosen) Rempler gegen Ibrahim die rote Karte. Die Gastgeber spulten ihr Pensum nun herunter und setzten sich in der 82. Minute durch das 4:1 durch Schön sogar noch die Krone auf. Kiral verkürzte nochmal auf 2:4, der Anschlußtreffer kam aber zu spät. Auch, weil der überragende Ibrahim mit seinem dritten Treffer den Schlußpunkt zum 5:2 setzte. (Wolfgang Radeck / Die Lokale, Memmingen)

FC Pipinsried: Antoni – Schuster, Ibrahim (89. Holzhammer), Schön, Kubica (78. Fischer), Eisgruber (78. Lange), Finkenzeller, Wünsch, Atilgan, Strobl, Berger.

FC Memmingen 07: Beigl – S. Friedrich, Ernemann, Rupp, Meichelböck – Jocham (60. Geldhauser), Heger (74. Wende), Bonfert, Mayer – Hoffmann, Kiral (88. Schmeiser).

Tore: 1:0 (30.) Kubica, 1:1 (41.) Mayer, 2:1 (45.+1) Ibrahim, 3:1 (64.) Ibrahim, 4:1 (82.) Schön, 4:2 (84.) Kiral, 5:2 (87.) Ibrahim

Rote Karte: Ernemann (74./FCM)

Schiedsrichter: Treiber (Zell-Bruck)

Zuschauer: 250


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
totopokal fcmemmingen blamieren pipinsried


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dennis Lloyd
Anxious
 
Gentleman
Time Out
 
Lisa Pac
Helium
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundesverdienstkreuz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fußball bei der DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum