Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
FC Memmingen freut sich über gestrigen Sieg
(Bildquelle: Patrick Hörnle + Paul Meckes)
 
Memmingen
Sonntag, 11. September 2022

FC Memmingen gewinnt 1:3 gegen SV Kirchanschöring

Mit einem 3:1 (1:0) Auswärtssieg beim bisherigen Tabellenvierten SV Kirchanschöring hat der FC Memmingen in der Bayernliga auf die Erfolgsspur zurückgefunden. Die Verletzung von FCM-Torhüter Martin Gruber sorgte für eine dramatische Schlussphase.

Trainer Stephan Baierl überraschte zunächst den Gegner mit einer defensiven Ausrichtung mit einer Fünfer-Abwehrkette und vier ganz jungen Spielern. Klammert man die beiden Routiniers Gruber und Trjkulja aus, brachte die restliche Startelf gerade einmal ein Durchschnittsalter von 22 Jahren aufs Papier. Gegen die massierte Innenverteidigung mit Flemming Schug, Mathias Bauer und Nicolai Brugger gab es für die Gastgeber kein Durchkommen. Vorne setzte Baierl statt auf Dominik Stroh-Engel und Mehmet Fidan auf die schnellen „Stoßstürmer“ Pascal Maier und Micha Bareis, was sich auszahlen sollte. Der erste Nadelstich brachte nach einer halben Stunde die Führung. Aggressiv nachgesetzt, passte schließlich Nikola Trjkula auf Micha Bareis, dessen Abschluss noch von SVK-Torhüter Egon Weber ans Bein von Thorsten Nicklas und dann ins Tor sprang (31. Minute).

Gleich nach der Pause erwischte Bareis die geistig noch nicht wieder anwesenden Gastgeber mit dem 0:2 blank (46.). Kurz darauf hätte der 19-jährige auch schon alles klar machen können. Ein Schockmoment in der 75. Minute. Gruber schrie nach einem kurzen Antritt auf und sank zu Boden, möglicherweise handelt es sich um eine schwerere Knieverletzung, die genaue Diagnose steht noch aus. So musste Lino Volkmer ins Tor und gleich bei der ersten Aktion hinter sich langen (79.). Einen Freistoß aus spitzem Winkel von Nicklas ließ der 21-jährige Schlussmann zum 1:2 Anschlusstreffer von Kirchanschöring durchrutschen, sollte seinen Lapsus aber noch mehr als gutmachen. Der zwischenzeitlich eingewechselte Fidan erwies sich als Joker und sorgte mit dem postwendenden 1:3 zunächst für Nervenberuhigung (83.), der von Volkmer gegen Christoph Dinkelbach gehaltene Foulelfmeter schließlich für Riesenjubel im Memminger Lager (89.). „Wir haben endlich einmal die entscheidenden Situationen auf unsere Seite gebracht“, sah Baierl eine gute Leistung seiner Mannschaft, „auch mit dem notwendigen Glück auf unserer Seite". Nun gilt es für den FCM im Heimspiel am kommenden Freitag (19.30 Uhr) gegen den SV Erlbach nachzulegen und in der Tabelle oben dran zu bleiben.


Tags:
Fußball Allgäu Sport Memmingen


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Machine Gun Kelly & glaive
more than life
 
Afrojack & James Arthur
Lose You
 
Revolverheld
Liebe auf Distanz
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Dachstuhlbrand Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Immenstadt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Canyoning-Unglück im Allgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum