Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Eishockey: Memmingens Indians holen sich Platz drei der Bayernliga
25.03.2013 - 07:55
Der ECDC Memmingen hat seine bislang erfolgreichste Saison mit dem dritten Schlußrang gekrönt. Nach dem 7:2-Sieg vom Freitag haben sich die Indians im zweiten Spiel gegen den EC Pfaffenhofen mit 13:3 (5:1/2:1/6:1) -Kantersieg von ihren Fans verabschiedet.
Vor über 900 begeisterten Fans dominierten die Indians von Anfang an. Stefan Rott und Michael Simon eröffneten früh den Torreigen, bis zur ersten Pause legten Maxi Merkle, Anton Pertl und Markus Kerber nach – mit dem 5:1 war eine Art Vorentscheidung früh gefallen, auch wenn Fellmeier in Unterzahl für die Gäste traf. Nach einer Verletzung des Hauptschiedsrichters leiten die Linesmen die Partie – was die Indians kaum beeindruckt. Patrick Zimmermann und David Vycichlo erhöhten in Durchgang zwei auf 7:1 ehe Vokaty für die Oberbayern zum 2:7, dem Stand nach 40 Minuten verkürzte. Seit der 30. Minute steht zwischen den Indians-Pfosten Franziska Albl, wie auch schon bei der Freitagbegegnung.

Im letzten Durchgang “mutierte” das Duell zum Scheibenschießen: Patrick Zimmermann, Ronny Zientek, Sven Schirrmacher und Markus Kerber trafen beinahe nach Belieben – nach 46 Minuten stands 11:2. Nochmalsl Zimmermann und Alex Krafczyk machten die “13″ voll – Pfaffenhofens Vokaty setzte den Schlußpunkt in der einseitigen Partie. [ Wolfgang Radeck / Die Lokale, Memmingen ]

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum