Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Eishockeyspiel in der Eissporthalle in Sonthofen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Donnerstag, 21. Mai 2015

ECDC Memmingen bindet vier „junge Wilde“

Der ECDC Memmingen hat es geschafft, vier junge „Indianer“ weiter an den Verein zu binden. Die Stürmer Milan Pfalzer, André Aschenbrenner, Dominik Zimmermann und Johannes Scheitle werden auch kommende Saison für die GEFRO-Indians auflaufen und unter Neu-Trainer Alexander Wedl den nächsten Entwicklungsschritt machen. Wie in den vergangenen Jahren baut man beim Bayernliga-Halbfinalisten auf eine gesunde Mischung aus routinierten und jungen Cracks.

André Aschenbrenner, der erfahrenste Akteur der Memminger Nachwuchstalente, geht bereits in seine fünfte Spielzeit in der ersten Mannschaft der Indians. Trotz seiner erst 21 Jahre verfügt er über zahlreiche Einsätze in der Bayerischen Eishockey-Liga. Im letzten Jahr stand der gebürtige Memminger 21-mal im Kader und konnte fünf Punkte beisteuern (2 Tore/3 Assists). Zusätzlich nahm er im Juniorenteam des ECDC eine Führungsrolle ein. Der zweite junge Memminger ist der erst 18-jährige Milan Pfalzer. Im heimischen Nachwuchs ausgebildet empfahl sich die Nummer 19 für zahlreiche Einsätze in der ersten Mannschaft: Gleich in seiner Premierensaison stand er 33-mal im Kader der Indianer, für die er zwei Tore und fünf Assists erzielte. Durch immer stärkere Vorstellungen konnte sich Pfalzer ab Saisonmitte sogar einen Stammplatz im Team erkämpfen, den es nun in der neuen Saison zu verteidigen gilt.

Ein weiteres vielversprechendes Sturmtalent ist Dominik Zimmermann. Ausgebildet im Nachwuchs des Augsburger EV stieß der jüngere Bruder von Indians-Stürmer Patrick Zimmermann vor der letzten Saison zum ECDC und erzielte acht Punkte (4 Tore/4 Assists) in 35 Spielen. Im Junioren-Bundesligateam des AEV zählte der 20-Jährige zu den auffälligsten Spielern und will nun in seiner zweiten Saison bei den Senioren den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen. Gleiches gilt auch für den Vierten im Bunde, Johannes Scheitle. Den Mindelheimer führte der Weg über die Stationen Bad Wörishofen und Kaufbeuren nach Landsberg, im Anschluss verschlug es ihn für ein Jahr nach Nordamerika. Zur letzten Saison wechselte Scheitle an den Hühnerberg und kam hier auf 28 Einsätze für die GEFRO-Indians. Drei Tore standen am Ende auf dem Punktekonto des 20-Jährigen, der durch seine Stärken im Torabschluss und sein Körperspiel über alle Anlagen verfügt, um sich in der BEL endgültig durchzusetzen. Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der vier Talente wird ECDC-Coach Alex Wedl innehaben, der bei seinen bisherigen Stationen als Nachwuchstrainer und im Seniorenbereich unter Beweis stellte, was er aus jungen Spielern herausholen kann. Zudem stehen die Gespräche mit weiteren routinierten Kräften für das neue Indians-Team kurz vor dem Abschluss, so dass hier in den kommenden Wochen Vollzug gemeldet werden kann. Der Dauerkarten-Vorverkauf für die neue Saison startet Ende Juni.


Tags:
ecdc nachwuchs gefro-indians eishockey


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Adele
Hello
 
Paris Hilton
Stars Are Blind
 
Olly Murs
Excuses
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundesverdienstkreuz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fußball bei der DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum