Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Bauleiter: Ludwig Kögl zeigt die Geschichte anhand der Ziegel
(Bildquelle: Alexandra Wehr: Pressestelle Stadt Memmingen)
 
Memmingen
Mittwoch, 13. November 2019

550 Jahre alte Ziegel in Memminger Stadtmauer entdeckt

Es sind kleine Details, die bei den Sanierungsarbeiten an der Historischen Stadtmauer in den Fokus der Bauforscher rücken. Vor kurzem haben die Experten des Münchner Ingenieurbüros Barthel & Maus in den Schießscharten an der Kohlschanze eine interessante Entdeckung gemacht. „Bei den Sanierungsarbeiten der Stürze haben wir schräg geschnittene Ziegel entdeckt, anhand derer wir die einzelnen Bauphasen sehr gut ablesen können“, erläutert Bauleiter Ludwig Kögl.

Der Fachmann erklärt die Bedeutung der schräg geschnittenen Ziegel genauer: Der älteste, hochmittelalterlich-romanische Teil der Mauer stammt aus dem 13. und 14. Jahrhundert und war mit großen Zinnen aus Tuffstein angelegt. Die zweite Bauphase erfolgte Mitte/ Ende des 14. Jahrhunderts. „Die Schießscharten zwischen den Zinnen wurden damals verkleinert, um eine Überdachung des Wehrgangs bauen zu können“, erläutert Kögl. „Denn die Spannweite zwischen den einzelnen, den Dachstuhl tragenden Balken durfte damals nicht zu weit sein.“ Die üblichen Waffen waren damals Armbrüste bzw. Pfeil und Bogen. „Damit der Schütze hinter der Mauer gesichert war und Platz hatte, wurden die Ziegel nach innen abgeschrägt. Die schmale Öffnung war an der Außenseite der Mauer.“ Ebensolche Reste abgeschrägter Ziegeln wurden nun entdeckt.

Eine dritte Bauphase kam mit der Verwendung von Feuerwaffen im 16. Jahrhundert. Man brauchte die breitere Öffnung jetzt nach außen in Richtung der Angreifer. „Die Feuerwaffen waren schwer, man musste sie innen auflegen. Damit man ein weites Schussfeld hatte, wurde die Mauer innen schmal mit einer Verbreiterung nach außen gemauert. Der Lauf der Feuerwaffe konnte so auf ein weites Feld seitlich und nach unten gerichtet werden“, erläutert der Bauforscher und ergänzt: „Die unterschiedlichen Bauphasen sind selten so eindeutig ablesbar wie an den Schießscharten der Memminger Stadtmauer.“


Tags:
Mauer Fund Jahrhunder Baugeschichte Ziegel


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ed Sheeran
Perfect
 
Pink feat. Nate Ruess
Just Give Me A Reason
 
Taylor Swift
I Knew You Were Trouble.
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum