Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Lawineneinsatz Schmalzboden
(Bildquelle: Bergrettung Riezlern/Kleinwalsertal)
 
Kleinwalsertal - Riezlern
Freitag, 9. März 2018

40 Minuten in Schneelawine im Kleinwalsertal überlebt

Skilehrer löste Lawine aus - Touristin wurde verschüttet

Eine 37-Jährige Urlauberin hat 40 Minuten unter einer Schneelawine im Kleinwalsertal überlebt. Das Schneebrett, dass durch ihren 67-Jährigen Skilehrer ausgelöst wurde, hatte sie 1,5 Meter tief begraben. Lediglich mit einer leichten Unterkühlung flog sie der Rettungshubschrauber "Gallus 1" zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Immenstadt im Oberallgäu.

Ein 63-jähriger Schilehrer unterrichtete eine 37-jährige Schifahrerin aus Deutschland im Schigebiet "Ifen 2000". Er beabsichtigte mit der guten Schifahrerin im freien Schiraum über den sogenannten „Schneiderküren – Schmalzboden“ nach Hirschegg abzufahren. Die Wintersportler führten keine Lawinenausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde) mit.

Als der Schilehrer als Vorausfahrender im mittleren Bereich der Abfahrt im freien Schiraum in einen ca. 60 Meter langen und 40 Grad steilen Hang einfuhr, löste sich hinter ihm ein ca. 15 Meter breites Schneebrett, das die hinter ihm fahrende Schifahrerin erfasste. Sie wurde durch die Schneemassen mitgerissen und nach ca. 15 Metern komplett verschüttet. Da eine Suche aufgrund fehlender Ausrüstung nicht möglich war, setzte der Schilehrer per Handy einen Notruf ab.

Unmittelbar nach der Verschüttung kam in dem doch entlegenen Gelände zufällig eine Schifahrergruppe mit entsprechender Ausrüstung vorbei und begann mit der Sondierung. Gemeinsam mit zwischenzeitlich per Hubschrauber eingeflogenen Rettungskräften konnte die Verschüttete nach ca. 40 Minuten in einer Tiefe von ca. 1,5 Metern geortet und ausgegraben werden. Die Verschüttete ist durch den Schneedruck in eine Kauerstellung gepresst worden, war jedoch ansprechbar und blieb durch glückliche Umstände unverletzt.

Sie wurde mit leichter Unterkühlung zur weiteren Beobachtung mit dem Hubschrauber „Gallus 1“ ins Krankenhaus Immenstadt geflogen. Im Einsatz waren die Bergrettungsdienste des Kleinwalsertales, die Hubschrauber „Gallus 1“ und die „Libelle“ Vorarlberg, die Alpinpolizei sowie die Hundestaffel Vorarlberg.

Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Schilehrer wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit an die Staatsanwaltschaft angezeigt werden. (Polizeiinspektion Kleinwalsertal)

Im Einsatz standen:
Bergrettung Mittelberg, Bergrettung Riezlern, Feuerwehr Mittelberg, Feuerwehr Riezlern, Hubschrauber Gallus 1, Hubschrauber Libelle, Lawinenhundestaffel Vorarlberg, Polizei Kleinwalsertal.


Tags:
schneelawine verschüttet kleinwalsertal alpen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Wanderin stürzt in den Allgäuer Alpen in den Tod - 54-Jährige verlor am Gaisalphorn den Halt
Tödliche Verletzungen zog sich eine 54-jährige Wanderin aus Oberstaufen bei einem Sturz am Gaisalphorn zu. Die Wanderin wollte Samstagvormittag über eine ...
LKW stürzt im Kleinwalsertal Böschung hinunter - Fahrer und Beifahrer bleiben unverletzt
Am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr wollte ein 44-jähriger Mann einen LKW (Transporter) rückwärts in eine Hauseinfahrt in Hirschegg im Kleinwalsertal ...
Grenzenloser Freizeitspaß mit der Wintersaisonkarte - "Allgäu/Tirol-Vitales Land" mit großem Freizeitangebot
Grenzenloser Freizeitspaß für alle Generationen: Der Liftverbund „Allgäu/Tirol-Vitales Land“ (www.vitalesland.com) bietet Abenteuer, Erholung ...
Literaturfest im Kleinwalsertal - "Überschreiten" vom 11. bis 13. Oktober
Zum zweiten Mal findet das Literaturfest im Kleinwalsertal von 11. bis 13. Oktober 2019 statt. „ÜBERSCHREITEN“ von Grenzen zwischen Wirklichkeit und ...
Zuwanderer aus Sonthofen flüchtet durch die Ostrach - 24-Jähriger wird gefasst und in Justizvollzugsanstalt gebracht
Bei dem Versuch einer Festnahme wegen eines bestehenden Haftbefehles flüchtete gestern Nachmittag ein 24-jähriger Mann als dieser dass Erscheinen einer ...
Sturmtief Mortimer erreicht das Allgäu in der Nacht - Sturmböen mit bis zu 100 km/h erwartet
Hoffentlich habt ihr den sonnigen, prächtigen und nochmals warmen Spätsommer-Sonntag richtig genossen. Mit föhnigem Südwestwind gab es 20 bis 24 ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Christopher
Irony
 
Matt Simons
We Can Do Better
 
K-391, Alan Walker & Martin Tungevaag
Play
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum