Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Die St.Lorenz-Basilika in Kempten
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Dienstag, 14. Oktober 2014

Viele Fragen nach Affiliate-Betrug durch Allgäuer

Das Ende eine Allgäuer Schneeballsystems das über Online Marketing innerhalb kurzer Zeit hohe Gewinne versprach, führt bei den Geschädigten derzeit zu vielen offenen Fragen.

Mit einer Pressemeldung vom 10.10.2014 war das bei der Staatsanwaltschaft Augsburg angesiedelte und durch die Kriminalpolizeiinspektion Kempten durchgeführte Ermittlungsverfahren veröffentlicht worden. Da der Sachverhalt hierdurch zwischenzeitlich bei vielen Geschädigten bekannt geworden ist, laufen seit Freitag Nachmittag vermehrt Anfragen von Betrugsopfern aus ganz Deutschland und dem Europäischen Ausland bei der Polizei auf. Aus diesem Grund werden nachfolgende Informationen zu den weiteren Abläufen bekannt gegeben.

Ablauf Strafverfahren
Nachdem aufgrund der, bei der Auswertung der sichergestellten Firmendatenbank gewonnenen bisherigen Erkenntnisse, eine bis zu fünfstellige Zahl von Geschädigten bei einem Schaden im zweistelligen Millionenbereich zu befürchten ist, wurde festgelegt, dass nur Geschädigte mit einer Schadenssumme von über 5.000 Euro durch die Polizei schriftlich kontaktiert werden. Diese Personen werden gebeten, den Anhörungsbogen, den sie in den nächsten Wochen erhalten werden, zu beantworten und zurückzusenden. Die Adressen dieser Personen werden von der Polizei aus der Datenbank entnommen. Eine telefonische Kontaktaufnahme mit der Polizei ist hierfür nicht erforderlich.

Bei Personen, bei denen der Schaden diese Summe unterschreitet, reichen die Erkenntnisse, die aus der sichergestellten Datenbank gewonnen werden können, für das Verfahren aus. Für das Strafverfahren ist es nicht erforderlich aktive Schritte wie eine eigeninitiative Anzeigenerstattung vorzunehmen!

Ablauf Zivilverfahren
Für die Regulierung der durch das Schnellballsystem entstandenen finanziellen Schäden bei den Anlegern ist nicht die Polizei zuständig. Da für die Firma ein Insolvenzverfahren eingeleitet ist, wird in Kürze durch das zuständige Insolvenzgericht ein endgültiger Insolvenzverwalter bestimmt werden. Informationen zu dem Verfahren/Verwalter können voraussichtlich in den nächsten Tagen erfragt werden unter: https://www.insolvenzbekanntmachungen.de

Ansprüche zur zivilrechtlichen Schadensregulierung müssen von den Geschädigten selbst an die dort genannte Person (Verfahrensbevollmächtigter/Insolvenzverwalter) gestellt werden. Eine Einschaltung eines Rechtsanwaltes zur Unterstützung der Anspruchstellung bleibt den Betroffenen selbst überlassen. Seitens der Polizei darf hierzu auch keine weitergehende Rechtsberatung erteilt werden.

Wichtiger Hinweis
Der Umstand, dass Geschädigte mit niedrigeren Schadenssummen keinen Anhörungsbogen durch die Polizei erhalten, hat keine Auswirkung auf das Zivilverfahren/mögliche Entschädigungen.


Tags:
schneeballsystem affiliate internetwerbung allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alicia Keys
Underdog
 
FlowRag
Dann Kommt Die Musik
 
ZIAN
Show You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bergung am Öschlesee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bombendrohung gegen Impfzentren
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum