Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Ulrike Mpller (Mitte) in der Kemptener Berufsschule
(Bildquelle: Ulrike Müller)
 
Kempten
Mittwoch, 13. Mai 2015

Ulrike Müller bei den Kemptener Berufsschülern zu Gast

Aus dem Brüsseler Nähkästchen plauderte die Europaabgeordnete Ulrike Müller (FREIE WÄHLER) bei einem Besuch der Landwirtschaftsklassen an der Berufsschule Kempten.

Zum bundesweiten EU-Projekttag an Schulen berichtete Ulrike Müller dem AgrarNachwuchs nicht nur über die Hintergründe in ihrem Fachbereich. Auch über Abläufe und die Entstehung neuer Gesetze informierte Ulrike Müller die Schüler aus erster Hand.

Dass Dokumente zu den Geheimverhandlungen um das Freihandelsabkommen TTIP nur den Mitgliedern des EU-Parlaments zur Einsicht ausliegen, sorgte bei einigen Schülern für Unverständnis. „Und es ist unklar, ob alles veröffentlicht wird“, erläuterte Müller, „denn wir können nicht nachprüfen, ob die 400 Seiten auch den 400 Seiten bei den Verhandlungen entsprechen oder es mehr waren.“ Für die hiesige Landwirtschaft sehe sie keine Vorteile durch das Abkommen zwischen Europa und den USA. „Große Industriebetriebe könnten davon profitieren, aber nicht die Bauern“, so Ulrike Müller, die dem Abkommen unter den jetzigen Bedingungen nicht zustimmen will.

In diesem Zusammenhang diskutierten die Schüler auch über Klonen und Hormonfleisch. Ulrike Müller: „In den USA ist es erlaubt, den Rindern einen Hormonchip für einen Dollar hinter dem Ohr anzubringen. Die Tiere holen damit ein Vierteljahr an Wachstum rein und es kann später im Fleisch nicht mehr nachgewiesen werden.“ Das Klonen lehnt die Agrarexpertin ebenfalls ab: „Es verursacht den geklonten Tieren Schmerzen.“ Doch auch hier sei eine Kontrolle kaum möglich. „Genetisch ist eine Kuh mit ihrem Klon ja identisch“, erklärt die Abgeordnete den Schülern die Problematik, mit der sie sich als Mitglied des Agrarausschusses im EU-Parlament auseinandersetzen muss.

Nachdem Ulrike Müller noch Fragen zur Düngeverordnung, zu FFH-Gebieten und Dauergrünland beantwortet hat, verabschiedet sie sich mit dem Versprechen, wiederzukommen.


Tags:
ulrike müller berufsschule thema ttip


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Maroon 5
Memories
 
Glasperlenspiel
Freundschaft
 
Meghan Trainor
Lips Are Movin
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum