Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
WELTGESCHEHEN
Maskenaffäre: Nüßlein verlässt Unionsfraktion, behält aber Mandat
München (dpa) - Der CSU-Bundestagsabgeordnete Georg Nüßlein hat mit sofortiger Wirkung seinen Austritt aus der Unionsfraktion erklärt. Er will sein Bundestagsmandat aber bis zum Ende der Wahlperiode behalten, wie Nüßlein am Sonntagabend in einer persönlichen Erklärung mitteilte, die sein Anwalt übermittelte.
 
Bewertung der Bürgermeister nach ihrer "Fahrradfreundlichkeit"
(Bildquelle: ADFC / Tobias Heilig)
 
Kempten
Dienstag, 3. März 2020

Test der "Fahrradfreundlichkeit" in Kempten

Im Vorfeld der Kommunalwahlen 2020 hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Kempten-Oberallgäu alle Kemptener OB-Kandidaten befragt. Die Antworten auf seine Wahlprüfstein-Fragen hat der ADFC Kempten-Oberallgäu verglichen. Die daraus entstandene Bewertung zeigt die Fahrradfreundlichkeit der OB-Kandidaten.

Thomas Kiechle (CSU/FW) hat als einziger Kandidat die Wahlprüfstein-Fragen nicht beantwortet.

Franz Josef Natterer-Babych (UB/ödp) würde dagegen autofreie attraktive Innenstadtbereiche schaffen, den Verkehrsfluss durch Umwidmung einzelner markanter Straßen zu Spielstraßen bzw. Unterbindung der Durchfahrt steuern, Parkraum an P+R-Plätze verlagern und macht zahlreiche Vorschläge für eine echte Verkehrswende in Kempten. Natterer-Babych, der das ganze Jahr, auch im Winter, mit dem Rad zur Arbeit fährt, belegt damit in der Bewertung des ADFC Kempten-Oberallgäu den ersten Platz.

Mit Ausnahme von Thomas Kiechle (CSU/FW) haben alle Kemptner OB-Kandidaten geantwortet. Die Antworten hat der ADFC Kempten-Oberallgäu verglichen und schließlich null bis max. fünf Fahrräder für die Fahrradfreundlichkeit vergeben.

Fazit: Franz Josef Natterer-Babych (UB/ödp) belegt den ersten, Thomas Kiechle (CSU/FW) den letzten Platz

„Die Vergabe der Fahrräder ist uns nicht ganz leicht gefallen“, sagt der Kreisvorsitzende des ADFC Kempten-Oberallgäu, Tobias Heilig. „Franz Josef Natterer-Babych ging als deutlicher Sieger hervor. Denn er ist nicht nur selbst Alltags- und Winterradler, sondern unterstützt auch alle Forderungen des ADFC für eine Verkehrswende. Weil Natterer-Babych genauso hohe Ansprüche stellt, wie wir als Radlerlobby, hat er sich die volle Punktzahl verdient“, begründet Heilig den ersten Platz.

Die ausführlichen Bewertungen der Wahlprüfstein-Antworten sind auf www.adfc-kempten.de/wahl2020 veröffentlicht.

Der ADFC ist mit bundesweit mehr als 185.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Alltagsradeln, Radinfrastruktur und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.


Tags:
Fahrrad Oberbürgermeister Kommunalwahl Umfrage


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Shawn Mendes
There´s Nothing Holdin´ Me Back
 
M People
Moving On Up
 
American Authors feat. Bear Rinehart of NEEDTOBREATHE
Neighborhood
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum