Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Stadt und Telekom schließen Kooperation für Glasfaser-Ausbau - Netzer spricht von Quantensprung
05.10.2011 - 14:33
Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer und die Deutsche Telekom haben heute Mittag einen Kooperationsvertrag für einen Ausbau des Glasfasernetzes geschlossen.
Kemptener Bürgerinnen und Bürger könnten anschließend nach einem Ausbau in Lichtgeschwindigkeit durch das Internet surfen. Jetzt sind die Grundstücks- und Wohnungsbesitzer in den Ausbaugebieten der Innenstadt bis nach Lenzfried, St.Mang, Eich und Seufzgen gefragt. Die Telekom wird dazu auf dortige Wohnungswirtschaften, Eigentümergemeinschaften und Mehrfamilienhausbesitzer zukommen. Denn: nur wenn entsprechend viele Nutzungsverträge vorliegen, kann das neue Netz auch tatsächlich angeboten werden. Kemptens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer im AllgäuHIT- Interview:

"Kempten katapultiert sich dadurch in die erste Liga der digitalen Welt. Das ist in der zukünftigen Infrastruktur für einen Wirtschaftsstandort aber auch für die Bevölkerung ein immenser Quantensprung. Deshalb sind wir froh, dass wir eine der ersten Städte in ganz Bayern sind, in denen diese Infrastruktur aufgebaut wird."

Die Stadt kostet der ganze Ausbau keinen Cent - die Kosten trägt alleine die Deutsche Telekom: "Wie heißt es im Allgäu: Entscheidend ist es kostet nichts - es ist eben eine Kooperation, sprich: den Weg zu bereiten, damit auch die Telekom mit den Hausbesitzern in einen Ausbau kommen kann.", so Netzer.

Die Entscheidung, ob das neue Glasfasernetz in Kempten kommt oder nicht, fällt Anfang nächsten Jahres.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum