Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Schneeschmelze mit Folgen - Pkw gegen Hauswand geprallt
10.03.2013 - 12:46
Am Samstag Vormittag wurde der Polizei gemeldet, dass in der Leutkircher Straße ein Pkw gegen eine Hauswand geprallt sei, der Wagen aber unbesetzt sei. Als die Polizei eintraf, konnten sie einen Kleinwagen feststellen, welcher frontal gegen die Hauswand fuhr und einen massiven Frontschaden hatte.
Der Aufprall gegen die Wand war offensichtlich so stark, dass sogar ein Heizkörper im Wohnhaus schier aus der Verankerung brach. Da vor Ort kein Fahrer angetroffen wurde, der Motor kalt war und das Fahrzeug versperrt war, wurde Kontakt mit dem Halter aufgenommen. Hier stellte sich dann heraus, dass der Halter den Wagen bereits vor mehreren Wochen in einer nahegelegenen Parkbucht abgestellt hatte. Damals hatte sich der 66jährige Halter mit seinem Fahrzeug dort derartig im Schnee festgefahren, dass er nicht mehr weg kam und den Wagen dort erst einmal stehen ließ. Mit den steigenden Temperaturen schmolz nun der Schnee und legte den Wagen wieder frei. Da der Wagen damals bombenfest im Schnee steckte, wurde vermutlich versäumt die Handbremse entsprechend fest anzuziehen. Da sich die Parkbucht in einer leichten Steigung befand, machte sich der Wagen nun selbständig und prallte in die ca. 10 Meter entfernte Hauswand. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest, da noch geprüft werden muss, in wie weit die Statik des Hauses beeinträchtigt wurde, wovon aber nicht ausgegangen wird. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2.000 Euro. (PI Kempten).
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum