Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Bild vom Einsatzort: Rauch dringt aus dem Mehrfamilienhaus in Kempten ins Freie
(Bildquelle: Feuerwehr Kempten)
 
Kempten
Samstag, 17. Oktober 2015

Rauchmelder als Lebensretter in Kempten

Gerät warnte vor Brand in Mehrfamilienhaus

Gegen halb sechs Uhr morgens wurden Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bodmanstraße durch ein lautes Piepsen aus dem Schlaf gerissen. Glücklicherweise, denn das Geräusch wurde durch einen Rauchmelder verursacht. Wie die Bewohner feststellen konnten kam es in dem Gebäude zu einem Kellerbrand, worauf hin sie die Feuerwehr alarmierten und das Gebäude gerade noch aus der Erdgeschosswohnung verlassen konnten.

Offenbar handelt es sich bei diesem Feuer um Brandstiftung. Eine aktuellere Meldung finden Sie HIER.

Für die vier Bewohner des zweiten Obergeschosses war dies jedoch durch das Treppenhaus nicht mehr möglich, da die Rauch- und Hitzeentwicklung hier bereits zu groß war. Sie hatten sich in einen sicheren Raum zurückgezogen und machten sich am offenen Fenster bemerkbar. Beim Eintreffen der Feuerwehr wenige Minuten später war Rauch aus einem Kellerfenster wahrnehmbar, die Haustüre war bereits so heiß geworden dass sie mit bloßen Händen nicht mehr anzufassen war. Während sich die Mannschaft des ersten Löschfahrzeugs sofort daran machte in den Keller vorzudringen und den Brand zu bekämpfen wurde die Familie aus dem zweiten Obergeschoss mit dem Korb der Drehleiter in Sicherheit gebracht. Der Brandherd konnte dann schnell von einem Trupp unter Atemschutz ausgemacht und erfolgreich bekämpft werden. Andere Trupps suchten das Gebäude noch nach weiteren Personen ab und sorgten mit einem Hochleistungslüfter dafür dass das Haus vom Rauch befreit wurde. Der Inhalt des Kellerraums und sogar dessen Tür wurden durch den Brand fast vollständig zerstört, und auch die Hauptanschlussleitungen für Strom und Gas, die sich in diesem Raum befanden, wurden stark mit Hitze belastet, weswegen der Bereitschaftsdienst der Energieversorger hinzugezogen wurde.

AllgäuHIT-Bildergalerie
Brandstiftung Kempten
 
       

Bei der Begehung des Gebäudes im Rahmen der Aufräumarbeiten zeigte sich dann deutlich dass der Rauchmelder den Bewohnern das Leben gerettet hatte. In der gesamten Erdgeschosswohnung waren teils massive Ruß- und Rauchspuren vorhanden, obwohl das Feuer selbst gar nicht bis hierhin gekommen war. Außerdem war der Brand kurz davor auf das hölzerne Treppenhaus und somit auf das ganze Gebäude überzugreifen. Nur durch die rechtzeitige Alarmierung der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden, was letztendlich nur durch den Rauchmelder möglich war, da im Schlaf Rauch und Brandgeruch nicht wahrgenommen werden können. Der Slogan "Rauchmelder - Lebensretter" hatte sich hier eindeutig bewahrheitet. Wie zuverlässig diese Geräte  sind zeigte sich dann auch im Treppenhaus, wo der Rauchmelder immer noch in Betrieb war, obwohl sein Gehäuse durch die enorme Hitzebelastung bereits geschmolzen war.

Im Einsatz waren ca. 70 Kräfte der Feuerwehr Kempten aus der Hauptwache, von der Löschgruppe Stadtweiher sowie aus St.Mang mit insgesamt 12 Fahrzeugen. Die Brandwache dauerte bis in den späteren Vormittag an. Noch während des Einsatzes rückten die Kameraden aus St.Mang zu zwei weiteren Alarmen ab, bei denen jeweils Papiercontainer brannten. Die Versorgung der Einsatzkräfte mit warmen Getränken wurden von Kräften der Johanitter Unfallhilfe bereitgestellt.


Tags:
rauchmelder feuerwehr allgäu brand



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Europaparlament über das Wolfsmanagement - Ulrike Müller setzt sich für wolffreie Zonen in Allgäuer Alpen ein
Die europäische Wolfspopulation war heute Thema einer öffentlichen Anhörung im Europaparlament. Die Anhörung sollte zu einem besseren ...
Wohnungsbrand in Kemptener Innenstadt - Aufenthalt in der Wohnung wegen Verrußung nicht möglich
Am 05.12.2019, gegen 13:40 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Wohnung in der Fischersteige in Kempten. Die Wohnungsinhaberin, welche sich zum Zeitpunkt des ...
Weggeworfene Zigarette löst Großeinsatz aus - Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei vor Ort
Am späten Mittwochnachmittag wurde eine Rauchentwicklung im Keller eines Gebäudes an der Hauptstraße gemeldet. Der Betreiber einer Sportschule bemerkte ...
Kostenloses Weihnachtsessen im Oberallgäuer Blaichach - Einsame und Senioren feiern gemeinsam Weihnachten
Für Einsame und Senioren findet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Weihnachtsessen statt. Allerdings hat sich der Ort geändert. Aus Platzgründen ...
Baumfällung in Lamerdingen geht schief - Mehrere Haushalte längere Zeit ohne Strom
Am späten Mittwochnachmittag fällte ein Forstarbeiter in der Buchloer Straße einen Baum. Da der Baum nicht in die vorgesehene Richtung fiel, riss er ...
Quad in Immenstadt fängt Feuer - Technischer Defekt löst Flammen aus
Am Mittwoch, gegen 12.15 Uhr ging die Meldung bei der Polizei ein, dass im Steigbachtal ein Fahrzeug brennen würde. Vor Ort konnte ein Quad im Vollbrand ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Coldplay
Orphans
 
The Black Eyed Peas X J Balvin
RITMO (Bad Boys For Life)
 
Pink
What About Us
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum