Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
alex - Kurzfristig hatte die GDL heute Morgen zu Warnstreiks aufgerufen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Mittwoch, 12. Februar 2014

Muskelspielen auf Kosten der Fahrgäste

Der Mutterkonzern des alex- Zuges, die Vogtlandbahn, hat auf die Streikmaßnahmen der Lokführergewerkschaft GDL reagiert. Geschäftsführer Gerhard Knöbel sagte in Berlin: "Mit dieser Maßnahme weicht die GDL von dem gemeinsam vereinbarten Fahrplan für die weiteren Gespräche ab und lässt ihre Muskeln in unverantwortlicher Weise spielen, auf Kosten unserer Fahrgäste! Das ist mit Blick auf die weiteren Verhandlungen kontraproduktiv", sagte der Geschäftsführer der VBG, Herr Gerhard Knöbel, am Mittwoch in Berlin.

Weiter erklärte Knöbel:
„Die letzten Tarifverhandlungen für die VBG am 31. Januar und 06. Februar in Berlin brachten noch keine Einigung zu einem Tarifabschluss, nachdem die GDL zum wiederholten Male neue und finanziell untragbare Forderungen aufgestellt hatte, und das in der inzwischen neunten Verhandlungsrunde! Dennoch haben wir uns am späten Abend des 06. Februar bereit erklärt, die umfangreichen und zum Teil neuartigen Forderungen der GDL abermals zu bewerten und ein neues schriftliches Angebot für Ende Februar 2014 zugesagt. Auf dieser Basis haben wir uns für einen weiteren Verhandlungstermin am 26. März 2014 in Berlin bereits fest verabredet. Von dieser Marschroute weicht die GDL mit ihrer heutigen Aktion ab und gefährdet somit den weiteren Fortgang der Gespräche. Das ist unverantwortlich, insbesondere mit Blick auf unsere Fahrgäste!

Die GDL-Darstellung des Verhandlungsverlaufs am 31. Januar und 06. Februar entbehrt jeglicher Realität. Richtig ist, dass wir ein umfangreiches Gesamtpaket zum Einstieg in das von der GDL geforderte Tarifsystem vorgeschlagen haben. Dieses sah neben zahlreichen Verbesserungen auch mehrere, stufenweise Entgelterhöhungen vor, nachdem die letzte Entgelterhöhung um 3% erst zum 01. September 2013 auf Basis des derzeit gültigen Tarifvertrages mit der Gewerkschaft EVG stattgefunden hatte. Die nächste Gehaltssteigerung in diesem Tarifvertrag um weitere 3% steht bereits zum 01.November 2014 an.
Die VBG ist nach wie vor zu einem vernünftigen und fairen Tarifabschluss bereit, der insbesondere aber auch die wirtschaftliche Lage des Unternehmens im Auge behalten muss. Wir sind bereits mehrere große Schritte auf die GDL zugegangen, jetzt ist eine Bewegung der GDL in unsere Richtung erforderlich, sonst wird ein Abschluss sehr schwierig.“ (pm)


Tags:
vogtlandbahn alex streik gdl


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ed Sheeran & Justin Bieber
I Don´t Care
 
Backstreet Boys
Chances
 
Julian Perretta
Miracle
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum