Moderator: Christoph Fiebig
mit Christoph Fiebig
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Zweite Niederlage für Kottern
30.07.2011 - 18:58
Kottern kam auch im zweiten Heimspiel der Saison nicht zu einem Sieg.
Der TSV erkämpfte sich aber einen Punkt nach 0:2 Rückstand; die Gastgeber hatten gleich zu Beginn mehrere Großchancen, vergaben diese aber leichtfertig (6., 8., 11., Yilmaz und Jörg); Gundelfingen bstrafte dies in der 12. Spielminute, als Müller einen Freistoß direkt verwandelte; auch im Anschluss konnte Kottern eine vielzahl an Chancen nicht verwerten, Daniel Eisenmann schoß beispielsweise an den Pfosten (34.).

Nach dem Seitenwechsel hatte Jörg den Ausgleich auf dem Fuß, schoß aber drüber (47.); wieder im gegenzug setzte sich Winkler gegen die Verteidigung durch und schob zum 0:2 ein (48.); nun machten die Gastgeber mehr und mehr das Spiel, der Anschlusstreffer gelang Jörg in der 62. Minute; Kottern kam weiter zu guten Möglichkeiten und wurde dann in dr 75. Minute belohnt, als Erden nach schöner hereingabe zum Ausgleich einschob; in der Schlussphase hatten beide Mannschaften noch Chancen, konnten aber keine mehr davon verwerten; mit dem Unentschieden können also beide zufrieden sein. (pm)

Trainerstimmen:
Stephan Wuttge (TSV Kottern):
"natürlich ist man enttäuscht, wenn man zuhause nicht als Sieger vom Platz geht. Denn nach unseren Chancen müssen wir bereits 2:0 führen, bevor Gundelfingen richtig auf dem PLatz ist. Die Gäste gingen mit dem ersten Schuss in Führung. Nach dem Wechsel muss Nernhard Jörg ausgleichen, was mit dem Konter zum 0:1 bestraft wurde.Wir haben aber weiter Druck gemacht und den Anschlusstreffer schön herausgespielt. Das 2:2 war dann sehr erlösend und gegen Ende hin ging es hin und her. Wir hätten also gewinnen, aber auch verlieren können."

Armin Resselberger (FC Gundelfingen):
"Wir hatten viele Möglichkeiten und hätten in Durchgang zwei nach dem Anschlusstreffer das 3:1 machen müssen. Zum Schluss hätten wir aber auch genauso gut verlieren können. Daher sind wir trotz der 2:0-Führung mit dem Punkt zufrieden. Die Saison ist noch lang und wir haben noch viel Zeit, das Saisonziel PLatz 8 zu erreichen."

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum