Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

TSV Kottern vor nächster schwieriger Aufgabe
19.08.2011 - 13:40
Ihre nächste schwierige Aufgabe vor der Brust haben die Fußballer des TSV Kottern (9. Platz / 9 Punkte) am Samstag ab 16 Uhr. Hierzu reisen die St. Manger anlässlich des 8. Spieltages in der Landesliga Süd zum BCF Wolfratshausen (5. / 12).
Für Kottern ist die Marschroute eindeutig: nach der zweiten Saisonniederlage vom Mittwoch gegen den SV Pullach soll nun eben im Auswärtsspiel ein Dreier her, um nicht im dritten Spiel in Folge ohne Sieg dazustehen bzw. die zweite Niederlage in Folge hinzunehmen. Dass die St. Manger ihre Qualitäten auswärts, wie auch schon in der vergangenen Saison, meist klarer unter Beweis stellen können, spiegelt sich auch heuer wieder allmählich in der Statistik ab: beide Saisonniederlagen mussten bisher vor heimischem Publikum eingesteckt werden, während man auf fremdem Rasen noch ungeschlagen ist.

Wobei auch hier der letzte Auftritt in Fürstenfeldbruck nicht ganz überzeugend war. In Bezug auf Wolfratshausen gilt es nun also, die in den letzten beiden Spielen vermisste Passgenauigkeit wieder zu erhöhen. Was nichts anderes bedeuten soll, als dass sich zuletzt zu viele Fehlpässe geleistet wurden. Außerdem muss beim TSV der Ball wieder mit mehr Körpereinsatz behauptet und die wenigen Chancen, die sich erarbeiten lassen, konsequenter genutzt werden.

Denn das Tore schießen gegen den BCF Wolfratshausen in dessen Stadion lag in der bisherigen Spielzeit noch keiner Mannschaft. Die Farcheter hatten bislang drei Heimspiele und konnten alle ohne Gegentreffer für sich entscheiden. Schwierig wird es also allemal. Zusätzlich hat die Mannschaft noch ein Nachholspiel gegen den FC Unterföhring zu absolvieren, zählt man also die möglichen drei Punkte oben drauf, stünde Wolfratshausen auf dem ersten Platz. Die Kotterner müssen sich also unbedingt die Stärke der Oberbayern bewusst machen, ehe die Partie angegangen wird, um womöglich einen Sieg landen zu können.

Vielleicht hilft es den Vorstädtern ja, sich an die letzte Partie gegen den BCF Wolfratshausen zu erinnern. Im ersten Spiel nach der Winterpause Anfang März setzte sich Kottern, ebenfalls in Wolfratshausen, nach einem Rückstand zur Pause noch mit 3:1 durch und bot eine über weite Strecken überzeugende Partie. In diesem Spiel zog sich auch Verteidiger Tobias Lingg einen Kreuzbandriss zu, der sich ganz nebenbei diese Woche wieder zu ganz lockerem Lauftraining zurückmeldete. Zurückgreifen kann der TSV im jetzigen Spiel jedenfalls sicher wieder auf Erhan Erden, der seine Rotsperre abgesessen hat und wieder spielberechtigt ist. Ob jedoch Neuzugang Tobias Hänsle nach Krankheit schon wieder auflaufen kann, ist noch fraglich.

Mitfahrgelegenheit für die Fans des TSV Kottern besteht wie immer mit dem Mannschaftsbus. Abfahrt am Vereinsheim ist um 12 Uhr.

Aufgebot TSV Kottern: Gruber, Senol, Hänsle (?), Klement, Mayr, Siegfanz, Zwickl, Altan, Eisenmann, Erhan Erden, Ertan Erden, Harteis, Mosch, Wedlich, Yilmaz, Jörg, Rauh, Wachter

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum