Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 

Kemptener ESK Ceramics wird Teil von 3M
04.12.2012 - 07:37
Das US-amerikanische Multi-Technologieunternehmen 3M übernimmt die Ceradyne, Inc. und damit die ESK Ceramics GmbH & Co. KG mit Sitz in Kempten.
Das Unternehmen beschäftigt rund 700 Mitarbeiter in Deutschland und ist im Bereich der Hochleistungskeramik für Bauteile, Pulver und Oberflächen tätig.

ichael G. Peters, als Mitglied der Geschäftsleitung der 3M Deutschland GmbH verantwortlich für den Bereich ‚Industrie‘, sagte: „Der Zusammenschluss von Ceradyne und damit der ESK Ceramics und 3M ermöglicht uns den Zugang zu neuen Märkten und innovativen Technologien. Wir haben so die Möglichkeit, gemeinsam neuartige Produktlösungen zu entwickeln, die den Einsatz von Hochleistungskeramik voraussetzen.“

Dr. Thomas Jüngling, Geschäftsführer der ESK Ceramics, ergänzte: „Wir freuen uns sehr, in Zukunft Teil eines hoch innovativen Technologieunternehmens wie 3M zu sein und sind sicher, dass wir gemeinsam unsere Marktposition erfolgreich ausbauen werden.“

Die Firma Ceradyne mit Hauptsitz in Costa Mesa, Kalifornien, die in den USA, Kanada, China und Deutschland tätig ist und insgesamt an 16 Standorten rund 2.100 Mitarbeiter beschäftigt, erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von 572 Mio. US-Dollar. Ceradyne gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von technischen Keramikwerkstoffen für anspruchsvolle Anwendungen in den Märkten Automobil, Öl und Gas, Solarenergie, Industrie, Elektronik und ballistischer Schutz. Die besonderen Eigenschaften dieser Hochleistungsmaterialien bieten erhebliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Werkstoffen wie Metallen und Kunststoffen.

Über ESK
Die heutige ESK Ceramics GmbH & Co. KG wurde 1922 in Kempten gegründet. Heute sind 18 erfolgreiche Marken und 10 spezialisierte Werkstoffe Basis für ein Portfolio, auf das sich weltweit Kunden aus allen wichtigen Industrien verlassen. Eine große Zahl an Patenten sichert ESK dabei in zahlreichen Anwendungen eine Technologieführerschaft. Um diesen Vorsprung weiter auszubauen, investiert das Unternehmen jährlich etwa 3 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovations- unternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 84.000 Menschen und hat Niederlassungen in 70 Ländern.

Die 3M Deutschland GmbH mit Sitz in Neuss beschäftigt rund 5. 500 Mitarbeiter an 18 Standorten und erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von 2,2 Mrd. Euro.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum