Moderator: DJ AEVE
mit DJ AEVE
 
 
Ordensritter tagen in Kempten: Eindrücke vom Subkommende-Treffen des Johanniter-Ordens
(Bildquelle: Terese Weber)
 
Kempten
Mittwoch, 19. April 2017

Johanniter-Ordensritter tagen in Kempten

Auslandshilfe der Johanniter-Unfall-Hilfe im Mittelpunkt

In Kempten fand vor kurzem eine ungewöhnliche Zusammenkunft statt: das sogenannte Subkommendetreffen des Johanniterordens. Zehn Ordensritter aus der Region hatten sich eingefunden, um sich beim Vortrag von Alexander Graf Neidhardt von Gneisenau, Mitglied des Johanniter-Landesvorstands in Bayern, über die Auslandshilfe der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. zu informieren.

Erstaunlich, aber wahr: Ritter gibt es noch heute. Sogar hier im Allgäu. Allein in Kempten leben aktuell vier Johanniter-Ritter. Die Herren, die sich jüngst in Kempten trafen, hatten zwar in ihrer Erscheinung nichts mit den sagenhaften Helden in Rüstung und mit Schwert gemein – doch umwehte auch sie ein Hauch des Ehrwürdigen. So wurden etwa mit vollkommener Selbstverständlichkeit die Gattinnen der Ordensbrüder mit Handkuss begrüßt. Aura, Habitus und Sprache der durchweg reiferen Gesellschaft zeugten von gehobener Bildung und Status. Tatsächlich war der Ritterschlag bei den Johannitern bis zum 2. Weltkrieg ausschließlich Männern aus adeligen Familien vorbehalten. Heute zählt der 900 Jahre alte evangelische Johanniter-Orden weltweit zirka 4.000 (auch nicht-adelige) Ritter. Der Orden ist Träger der international arbeitenden [ https://de.wikipedia.org/wiki/Johanniter-Unfall-Hilfe | Johanniter-Unfall-Hilfe ] , der Johanniter-Hilfsgemeinschaften, der Johanniter-Schwesternschaft sowie von Krankenhäusern und weiterer Pflegeeinrichtungen. Aufgabe der Ritter ist es, zum einen für den Glauben einzutreten und zum anderen sich im Dienst am Nächsten zu engagieren.

Der Anlass für das jetzige Treffen war eines der sechs jährlich stattfindenden Subkommende-Treffen (dabei gibt es traditionell auch so genannte Herrenabende). Unter Subkommende versteht man einen fest organisierten Kreis aus Johanniter-Rittern, die in einem örtlich überschaubaren Bereich leben und dort sozial engagiert sind. Die Subkommende-Mitglieder treffen sich in regelmäßigen Abständen zu Vorträgen und zum Gedankenaustausch. Im aktuellen Beispiel referierte Alexander Graf Neidhardt von Gneisenau zum Thema „Auslandseinsätze der Johanniter-Unfall-Hilfe - Herausforderungen und Beispiele".

Nach einer kleinen Andacht, bei der zu Querflöten-Begleitung gesungen und gemeinsam gebetet wurde, erläuterte er den interessierten Zuhörern die Struktur der Johanniter-Auslandshilfe, die sowohl in der Soforthilfe (z.B. nach Naturkatastrophen) als auch im langfristigen Projektgeschäft weltweit aktiv ist. Die meisten Hilfen erhalte derzeit der asiatische Raum, gefolgt vom afrikanischen und – in geringerem Maße - dem lateinamerikanischen, berichtete von Gneisenau, der selbst bei Auslandseinsätzen mitwirkt. Zudem liege aktuell ein großer Schwerpunkt in Syrien, Jordanien und dem Libanon. Hier setzen sich die Johanniter im humanitären und infrastrukturellen Bereich für die Menschen ein, unterstützen diese mit Lebensmittellieferungen, bei der Integration oder auch der Traumabewältigung. Um stets für den Einsatz gewappnet zu sein, nehmen die Mitglieder der Auslandshilfe regelmäßig an NATO-Übungen in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr teil. Bei diesen Field Camps üben Helfer verschiedener Organisationen Ernstfall-Szenarien sehr detailgenau und realitätsnah ein. Auch auf den Truppenübungsplatz in Bodelsberg bei Kempten fand bereits ein solches Field Camp statt. Wie von Gneisenau weiter berichtete, übernahm die Auslandshilfe der Johanniter im Jahr 2016 das Aufgabengebiet eines Emergency Medical Teams (EMT). Im Anschluss an den Vortrag nutzten die Anwesenden die Zeit, um in regen Gedankenaustausch miteinander zu treten.


Tags:
johanniter ritter orden tagung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kaufbeuren: Falscher Polizeibeamter aufgeflogen - Seniorin aus Kempten überweist falschem Anrufer 40.000 Euro
Am frühen Mittwochnachmittag wurde einem 70-jährigen Mann in Kaufbeuren von einem Anrufer suggeriert, dass zwei Einbrecher festgenommen worden seien und dass ...
Sonthofen: Wohnmobil reißt wartenden Kunden mit - 85-Jähriger wird ins Krankenhaus gebracht
Gestern Vormittag hatte sich ein 85-jähriger Kunde zum Reifenwechsel in einer Kfz-Werkstatt angemeldet. Während der Kunde im Hofraum wartete, ließ ein ...
Langjährig gesuchter Italiener bei Lindau festgenommen - Täter mit zwei Haftbefehlen gesucht
 Am Samstagmorgen (9. November) haben Bundespolizisten am Grenzübergang Lindau-Zech einen Busreisenden verhaftet, der seit mehreren Jahren unter anderem mit ...
Schnucki & Schnurri - Tierschutzverein Sonthofen - "Allgäuer Fellnasen" gesponsert von Fotohaus Heimhuber
Das sind wir: Schnucki & Schnurri, toll deine Bekanntschaft zu machen lieber Leser. Wir sind jetzt schon zum zweiten Mal hier bei den Allgäuer Fellnasen. ...
Funklöcher bremsen die Allgäuer Wirtschaft - Dr. Andreas Kopton: "Der Leidensdruck ist enorm"
Es gibt erhebliche Lücken im bayerischen Mobilfunknetz. Das zeigen die Ergebnisse einer heute von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger veröffentlichten Messung. ...
Sensationsfund "Udo" in Pforzen im Ostallgäu - Bernhard Pohl wendet sich an Wissenschaftsminister Sibler
Der Allgäuer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler) freut sich über den Sensationsfund von Menschenaffen in der Pforzener Hammerschmiede und ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
In Grid
Tu Es Foutu
 
Portugal. The Man
Feel It Still
 
Wanda
Ciao Baby
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum