Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Polizeifahrzeug
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Montag, 2. Mai 2016

Freinacht in Kempten - Polizei zieht gemischte Bilanz

Vermutlich als Unfug der Freinacht muss ein Fall der Sachbeschädigung deklariert werden, welcher am Sonntagabend bekannt wurde. Ein 43-jähriger Kemptner wollte am Bankautomaten Geld abheben und bekam von seinem gewünschten Betrag 40 Euro weniger ausbezahlt. Eine Rücksprache mit der zuständigen Sicherheitsfirma ergab, dass eine Manipulation des Automaten auszuschließen ist. Vielmehr wird der Defekt auf eine unsachgemäße Benutzung im Rahmen der Freinacht zurückgeführt. Im Vorraum der Bank lagen diverse Gegenstände herum, welche auf das Treiben in der Freinacht hinwiesen.

Im Eicher Ringweg, Höhe Hausnummer 2, wurden im Tatzeitraum von Samstag, 20 Uhr, bis Mitternacht, zwei Garagentore durch Graffiti beschädigt. Auf ein Garagentor wurde eine Blume, auf das andere Garagentor das Zeichen für Anarchie, jeweils in silberner Farbe gesprüht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

Im Tatzeitraum von Samstag, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 10:00 Uhr, wurde durch eine bisher unbekannte Täterschaft eine Parkbank in der Elisabeth-Selbert-Straße 60 in Kempten beschädigt. Eine bisher unbekannte Täterschaft hat vor der Parkbank Altpapier angezündet, dadurch brannte die Parkbank an. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Durch eine bisher unbekannte Täterschaft wurde im Tatzeitraum von Samstag, 20:45 Uhr, bis Sonntag, 20:45 Uhr, die Baustelle an der Füssener Straße, Höhe Illerstaustufe, verwüstet. Bauzäune, welche auf dem Fußgängerweg Richtung Engelhaldepark aufgestellt waren, wurden umgeworfen, wobei zwei Stück hierbei stark verbogen wurden. Zudem wurden fünf Nissenleuchten, welche im Bereich der Baustelle aufgestellt waren, entwendet. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 400 Euro, der Entwendungsschaden auf ca. 200 Euro. 

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurden diverse Wände der Gustav-Stresemann-Grundschule in Kempten, Hanebergstraße 34, durch eine bisher unbekannte Täterschaft mittels schwarzfarbenem Graffiti beschädigt. Zahlreiche Beleidigungen und Sprüche fanden sich auf einigen Wänden wieder. Der Sachschaden beläuft sich hier auf mehrere hundert Euro. An der Tiefenbacher Straße/ Unterführung Schumacherring wurde ein Werbeplakat ebenfalls mit schwarzem Graffiti beschädigt. Auch hierauf fanden sich Beleidigungen wieder. Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. 


Tags:
polizei freinacht auffällig bilanz


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Bryan Adams
Shine A Light
 
London Grammar
How Does It Feel (Paul Woolford Remix)
 
Nana
Lonely
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bombendrohung gegen Impfzentren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wohnungsbrand in Blaichach
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum